Skip to Content
Menü

Keine Entscheidung für dritte Piste am Flughafen Wien

Es gibt noch keine Entscheidung bezüglich des UVP-Verfahrens zur geplanten dritten Piste am Vienna Airport, heißt es auf Anfrage im Büro des zuständigen niederösterreichischen Landesrates Stephan Pernkopf.

Zu dem Projekt hatte im Spätsommer vergangenen Jahres in Schwechat eine mündliche öffentliche Verhandlung gemäß Paragraf 16 UVP-G 2000 (Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz 2000) stattgefunden. Nun geht es um den Bescheid der NÖ Landesregierung - Genehmigung oder Ablehung des Vorhabens. Die Berufungsbehörde wäre im Anschluss der Umweltsenat.

Laut Umweltverträglichkeitsgutachten gilt die geplante "Parallelpiste 11R/29L" als umweltverträglich. Die Start- und Landebahn soll 3.680 Meter lang sein. Zur Realisierung des Projektes bedarf es laut Abteilung Umweltrecht auch einer Verlegung der B10 (Budapester Straße) auf einer Länge von knapp 7,5 Kilometern. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien / Bönsch

Flughafen Wien: 23 Prozent Wachstum bei Passagierzahlen
flughafen


Foto: Flughafen Wien

Flughafen Wien: Abflugrampe wird zu einer Kurzparkzone
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Skytrax: Flughafen Wien hat den „Best Airport Staff in Europe”
flughafen