Skip to Content
Menü

KLM setzt auf Amadeus Ancillary Services

KLM hat in den Niederlanden die Amadeus Ancillary Services implementiert.

Über diese Lösung ist die Airline jetzt in der Lage, Reisebüros die Buchung von Economy-Comfort-Plätzen anzubieten, und baut damit den Zugriff auf ihre Zusatzprodukte und -dienstleistungen aus. Dadurch wird die separate Buchung von Zusatzprodukten über eine Vielzahl von Masken überflüssig. Das System zeigt alle verfügbaren Services an einem Ort und erlaubt es Reisebüro-Mitarbeitern, einzelne Zusatzprodukte auszuwählen und mit einem Klick zu buchen.

Amadeus Airline Ancillary Services ist eine durchgehende Lösung, die Airlines in die Lage versetzt, in voller Übereinstimmung mit den Branchenstandards und über alle Vertriebskanäle Services zu distribuieren. Bisher haben 17 Fluggesellschaften einen Vertrag für Amadeus Airline Ancillary Services unterzeichnet. Die Lösung wurde bereits in einigen Märkten für die Vertriebskanäle Online und Reisebüro implementiert, unter anderem in Frankreich und in Skandinavien. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Air France fliegt in diesem Sommer bereits zu 150 Destinationen
flug


Zwei Paris-Flüge pro Woche: Air France ist wieder zurück in Wien
flug


Qatar Airways kündigt acht neue Destinationen für 2020 an
flug