Skip to Content
Menü

TAM: GSM & Wi-Fi für die Langstrecke

Die Airline ermöglicht die Nutzung mobiler Endgeräte künftig auf all ihren Langstreckenflugzeugen. Derzeit gibt es das Service auf vier Maschinen.

Die Servicedienste werden von OnAir angeboten. Über ein Funknetzwerk können Fluggäste mobile Telefone wie auch Notebooks und Tablet-PCs sowie weitere Endgeräte mit Wi-Fi-Anschluss nutzen. Die OnAir-Dienste basieren auf dem Satellitenkommunikationsdienst SwiftBroadband (SBB) des Unternehmens Inmarsat. Die Technik wird auf den zwölf Maschinen vom Typ Boeing 777-300 ER eingesetzt (vier sind bereits Bestandteil der Flotte, die Auslieferung von acht weiteren Maschinen ist bis 2014 geplant) wie auch auf zehn Flugzeugen vom Typ Airbus A330 und 27 Airbus-Maschinen A350, die 2014 bis 2018 ausgeliefert werden sollen.

Insgesamt werden 80 Flugzeuge mit der Technik von OnAir ausgestattet, inklusive 31 Kurzstrecken-Flugzeugen, von denen ebenfalls bereits vier im Einsatz sind. Der Beginn des Roll-Outs auf den Langstrecken-Flügen ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant, mit der Ausstattung der 31 Kurzstreckenmaschinen wurde bereits begonnen. TAM Airlines ist damit die erste Fluggesellschaft Südamerikas, die eine Wi-Fi-Verbindung an Bord anbietet. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

90 Millionen: Austrian Airlines schnürt ein hartes Sparpaket
flug


Foto: Eurowings

Kurswechsel: Eurowings konzentriert sich künftig auf Europa
flug