Skip to Content
Menü

Lufthansa fliegt Tokio vorerst nicht mehr an

Die Lufthansa fliegt Tokio wegen der möglichen radioaktiven Strahlung vorerst nicht mehr an.

Die zwei Flüge, die am Dienstag planmäßig aus München und Frankfurt starten, würden stattdessen die japanischen Städte Osaka und Nagoya südwestlich von Tokio ansteuern, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Zudem gebe es zwei weitere planmäßige Flüge nach Osaka und Nagoya. Man gehe davon aus, dass dieser Sonderflugplan bis zum Wochenende geflogen werden könne. (APA/red)



Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines: Keine Umbuchungsgebühr bis Ende Juli
flug


Flughafen Linz erhält wieder eine Verbindung nach Frankfurt
flug


Lufthansa Group meldet Milliardenverlust im ersten Quartal
flug