Skip to Content
Menü

Chapman Freeborn: Privatjet in Krisensituation

Das Charterunternehmen verspürt aufgrund der Unruhen in Afrika eine vermehrte Nachfrage.

Hunderte Passagiere wurden durch von Chapman Freeborn organisierte Flüge bereits aus Kairo u.a. nach London, Istanbul, Dubai und Barcelona evakuiert. Genutzt wurden hierbei Maschinen des Typs B757, B737, ATR 72 sowie Privatjets.

Dazu Markus Hilchenbach, Head of Passenger Charter Germany: „Wir haben bereits eine beträchtliche Anzahl von Flügen für unsere Kunden organisiert, die ihre Leute so schnell und sicher als möglich aus Ägypten ausfliegen lassen wollen. Da die Situation nach einer weiteren Eskalation aussieht, rechnen wir mit einer weiterhin erhöhten Nachfrage und stellen dafür die nötigen Kapazitäten zur Verfügung.“

Die erfahrenen Experten von Chapman Freeborn sind seit knapp 40 Jahren am Markt und bei Krisen und Rettungseinsätzen durch ihre weltweit 32 Büros in 22 Ländern gut vernetzt, um schnell und kompetent Hilfe leisten zu können. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates fliegt wieder nach Südafrika, Mauritius und Simbabwe
flug


Österreich weitet das Landeverbot von acht auf 18 Staaten aus
flug


Emirates erhöht die Frequenz zwischen Dubai und Wien
flug