Skip to Content
Menü

CH: Einheitliche Hotelsterne

Ab 2011 leuchten über den Schweizer Hotels die gleichen Sterne wie im restlichen Europa.

Eine Klassifizierung nach einheitlichen Bewertungskriterien soll mehr Transparenz schaffen und die Vergleichbarkeit der Hotel-Sterne erleichtern. Ziel der neuen Klassifikation sei es, die länderspezifischen Klassifikationsssysteme möglichst gut aufeinander abzustimmen, sagte Thomas Allemann von hotelleriesuisse heute, Dienstag, in Zürich.

Der neue Normenkatalog enthalte aber auch spezifisch schweizerische Kriterien, etwa in den Bereichen Sicherheit, Zustand der Infrastruktur, Dienstleistungsqualität und Nachhaltigkeit.

Um die Vergleichbarkeit der Hotel-Sterne innerhalb von Europa zu erleichtern, haben die Hotelverbände der Schweiz und von sechs EU- Staaten im vergangenen Dezember die Hotelstars Union gegründet. Neben der hotelleriesuisse unterzeichenten die Hotel-Organisationen von Österreich, Deutschland, Schweden, Tschechien, Ungarn sowie der Niederlande den Rahmenvertrag.

In der Schweiz kommt das Punktesystem der Hotelstars Union ab 1. Jänner 2011 zum Tragen. Vorgängig soll bis Juni das Normengerüst definitiv beschlossen und im November von der Delegiertenversammlung von hotelleriesuisse verabschiedet werden. Die neue Klassifikation von hotelleriesuisse berücksichtige die gestiegenen Ansprüche der Gäste bezüglich Ausstattung der Zimmer und Dienstleistungsangebot der Hotels, erklärte Allemann. Diese Bedürfnisse hätten sich seit der Einführung von Sternen im Jahre 1979 stark verändert. Zudem ermögliche die neue Bewertung Hotels eine spezifischere Vermarktung. (red/ag)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreichs Hotelmarkt wächst um mehr als 12.000 Zimmer
hotel


Foto: Hamburg Marketing / Andreas Vallbracht

Hamburg wächst: Diese Hotelprojekte sind geplant
advertorial


Schaffhausen: Vienna House feiert den Start in der Schweiz
hotel