Skip to Content
Menü

International SOS: Darauf sollten Reisende im Juni 2024 achten

tma-online bietet einen besonderen Service für Geschäftsreisende: Einmal pro Monat veröffentlichen wir den aktuellen Weltkalender von International SOS. Diesmal erfahren Sie, worauf Sie als Reisender im Juni 2024 achten sollten.

|  Foto: shutterstock / Peshkova

Jahrestage und Feiertage mit Potenzial für Störungen

01. Juni 2024 / Indonesien: Pancasila-Tag. Zum Gedenken an die Einführung der Staatsideologie (Pancasila ist der javanische Begriff für „fünf Prinzipien“) in einer Rede des ersten Präsidenten des Landes im Jahr 1945. ________________________________________

02. Juni 2024 / Mexiko: Präsidentschafts- und Parlamentswahlen. Es ist mit wahlbedingten Stölrungen zu rechnen. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten. ________________________________________

05. Juni 2024 / Israel und Palästinensische Gebiete: Naksa-Tag. Jahrestag der israelischen Besetzung des Westjordanlands, Ostjerusalems und des Gazastreifens im Jahr 1967. Die Palästinenser können rund um dieses Datum Proteste veranstalten. ________________________________________

05. - 09. Juni 2024 / EU-Mitgliedsstaaten: Wahlen der Europäischen Union. Wahlbedingte Störungen sind möglich. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten. In Bulgarien und Belgien fällt dies mit eigenen Parlamentswahlen zusammen und in einigen anderen Mitgliedsstaaten wie Italien, Ungarn, Zypem mit Lokalwahlen. ________________________________________

10. Juni 2024 / Kurdische Provinz Irak: Provinzwahlen. Wahlbedingte Störungen sind möglich. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten.
________________________________________

10. Juni 2024 / Papua-Neuguinea - Port Moresby: Geburtstag des Königs.
________________________________________

10. Juni 2024 / China, Macau, Taiwan (China), Hong Kong: Drachenbootfest. Erhöhte Sicherheit und damit verbundene Störungen sind zu erwarten.
________________________________________

12. Juni 2024 / Russland: Russland-Tag. An diesem Tag im Jahr 1991 erklärte das russische Parlament formell die Souveränität Russlands gegenüber der Sowjetunion.
________________________________________

12. Juni 2024 / Philippinen: Unabhängigkeitstag. An diesem Tag im Jahr 1898 erlangten die Philippinen ihre Unabhängigkeit von Spanien.
________________________________________

12. Juni 2024 / Nigeria: Tag der Demokratie. An dem Tag, an dem das Militär 1999 die Macht an eine zivile Regierung übergab, wird der Tag der Demokratie mit Veranstaltungen vor allem in der Hauptstadt Abuja gefeiert. ________________________________________

16. Juni 2024 / Südafrika: Tag der Jugend. Nationaler Feiertag zum Gedenken an einen Aufstand im Township Soweto in Johannesburg im Jahr 1976. Gedenkveranstaltungen und Feierlichkeiten finden in Mthatha (Provinz Ostkap), Pretoria (Provinz Gauteng) und Thohoyandou (Provinz Limpopo) statt.
________________________________________

16. - 18. Juni 2024 / Muslimisch geprägte Länder: Eid al-Adha bzw. Tabaski (Islamisches Opferfest). Das genaue Datum ist abhängig von der Sichtung des Mondes.
________________________________________

17. Juni 2024 / Argentinien: Martin Miguel de Guemes-Tag.
________________________________________

19. Juni 2024 / USA: Juneteenth National Independence Day. Feiertag zur Erinnerung an die Befreiung der afroamerikanischen Bevölkerung der Vereinigten Staaten aus der Sklaverei.
________________________________________

22. Juni 2024 / Mauretanien: Präsidentschaftswahlen (1.Runde). Wahlbedingte Störungen sind möglich. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten. ________________________________________

26. Juni 2024 / Thailand: Senatswahlen. Wahlbedingte Störungen sind möglich. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten - vor allem vor Wahllokalen. ________________________________________

28. Juni 2024 / Mongolei: Parlamentswahlen. Wahlbedingte Störungen sind möglich. Es kann zu Demonstrationen und Protesten kommen. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind zu erwarten.
________________________________________

28. Juni 2024 / Iran: Präsidentschaftswahlen.
________________________________________

Stand: 28.05.2024. Mehr Informationen zum Schutz von Mitarbeitern erhalten Sie unter www.internationalsos.de. (red)

Über International SOS

Das Ziel der International SOS Gruppe ist es, Mitarbeitende unserer Kunden weltweit vor Bedrohungen für Gesundheit und Sicherheit zu schützen. Wo immer ein Unternehmen aktiv ist, liefert International SOS Lösungen für Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden, um das Wachstum und die Produktivität zu fördern. Bei extremen Wetterbedingungen, einer Epidemie oder einem Sicherheitsvorfall reagiert International SOS sofort und gibt den Mitarbeitenden und ihren Arbeitgebern ein sicheres Gefühl.

Innovative Technologien und medizinisches Know-how konzentrieren sich auf präventive Maßnahmen und ermöglichen einen schnellen und umfassenden Überblick sowie qualitativ hochwertige Dienstleistungen vor Ort. International SOS unterstützt bei der Erfüllung der Compliance-Anforderungen. Durch die Zusammenarbeit können Unternehmen ihre Fürsorgepflicht erfüllen und gleichzeitig ihre Stabilität, Kontinuität und Nachhaltigkeit stärken.

Die 1985 gegründete International SOS Gruppe mit Hauptsitzen in London und Singapur, genießt das Vertrauen von 9.000 Unternehmen, darunter die Mehrheit der „Fortune Global 500“, multinationale Firmenkunden, mittelständische Unternehmen, Regierungen, Bildungseinrichtungen sowie Nicht-Regierungs-Organisationen. Rund 12.000 Mitarbeiter inklusive internationaler Medizin-, Sicherheits- und Logistikexperten begleiten und unterstützen Sie an mehr als 1.200 Standorten in 90 Ländern, 24/7, 365 Tage im Jahr.





Weitere Artikel zu diesem Thema

International SOS: Darauf sollten Reisende im Mai 2024 achten
business-travel


International SOS: Darauf sollten Reisende im April 2024 achten
business-travel


International SOS: Darauf sollten Reisende im März 2024 achten
business-travel