Skip to Content
Menü

Emirates: Neue Kabinen für weitere 71 Flugzeuge der Flotte

Emirates modernisiert derzeit zahlreiche Flugzeuge der Flotte. Nun wird das umfassende Umrüstungsprogramm auf weitere 43 Airbus A380 und 28 Boeing 777 ausgeweitet. Damit werden insgesamt 191 Flugzeuge neu ausgestattet.

|  Boeing 777 (c) Emirates

Der ursprüngliche Plan sah vor, 120 Flugzeuge - 67 Airbus A380 und 53 Boeing 777 - vollständig zu modernisieren. Bei 22 Airbus A380 ist dies bereits erfolgt. Im Juli dieses Jahres wird dann auch die erste Boeing 777 einer Auffrischung der Kabinen unterzogen. Die Umrüstung wird dabei pro Flugzeug rund zwei Wochen dauern.

Geplant sind unter anderem die Renovierung der First Class, die Einführung neuer Sitze in der Business Class mit einer aktualisierten 1-2-1-Konfiguration sowie die Installation der neuen Premium-Economy-Kabine. Damit wird die Boeing 777 von Emirates dann mit 332 Sitzen in vier Klassen ausgestattet sein - acht in der First Class, 40 in der Business Class, 24 in der Premium Economy Class und 260 in der Economy Class.

50 Sitze weniger für die Economy Class

Um Platz für die neue Premium Economy Class zu schaffen, wird die Economy Class um 50 Sitze reduziert. Die Modernisierungen werden vollständig intern im Engineering Centre der Fluggesellschaft durchgeführt. Sobald das Pprogramm abgeschlossen ist, wird Emirates insgesamt 8.104 Premium-Economy-Sitze der nächsten Generation, 1.894 aufgefrischte First-Class-Suiten, 11.182 modernisierte Business-Class-Sitze und 21.814 Economy-Class-Sitze installiert haben.

Sir Tim Clark, Präsident von Emirates Airline, sieht dem Vorhaben positiv entgegen: "Wir erhöhen unsere milliardenschwere Investition in das Umrüstungsprogramm, um noch mehr unserer A380 und Boeing 777 mit modernsten Kabinen auszustatten. Dies ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass noch mehr Passagiere unsere Premium-Produkte in beiden Flugzeugtypen erleben können."

Airbus A350 kommt im September

Emirates fliegt mit ihren bereits modernisierten und mit der Premium Economy Class ausgestatteten A380-Flugzeugen derzeit nach New York JFK, Los Angeles, San Francisco, Houston, London-Heathrow, Sydney, Auckland, Christchurch, Melbourne, Singapur, Mumbai, Bangalore und Sao Paulo. Anfang Juni folgen dann auch noch die Flüge nach Osaka. 

Bis Februar 2025 will die Fluglinie insgesamt 42 Destinationen mit der neuen Premium Economy Class bedienen. Der Airbus A350, der im September dieses Jahres in die Flotte aufgenommen wird, und die neu renovierten Boeing 777 werden daher schon ab diesem Sommer weitere Städte mit der begehrten Kabinenklasse anfliegen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa: Neue Langstrecken-Ziele ab München im Winter
flug


Qatar Airways plant kostenloses Starlink-Internet an Bord
flug


Lufthansa City Airlines: Start des Flugbetriebs erfolgt im Juni
flug