Skip to Content
Menü

Austrian Airlines setzt auf Wetlease von Propeller-Flugzeugen

Austrian Airlines hat einen Wetlease-Vertrag mit Braathens Regional Airlines (BRA) unterzeichnet. Die schwedische Regionalfluggesellschaft wird künftig ausgewählte Strecken im Auftrag von Austrian übernehmen.

|  ATR 72-600 (c) Braathens Regional Airlines

Laut einer Presseaussendung geht es um acht Routen, auf denen derzeit Embraer 195 zum Einsatz kommen. Sie sollen ab dem Sommerflugprogramm 2024 teilweise oder komplett vom neuen Kooperationspartner im Wetlease mit ATR-Propellermaschinen bedient werden. Betroffen sind die Verbindungen zwischen Wien und Belgrad, Bologna, Graz, Klagenfurt, Košice, Leipzig, Warschau und Zagreb.

„Auf einigen Regionalstrecken ist die Nachfrage nach der Pandemie nicht wieder in vollem Ausmaß zurückgekehrt, erklärt CCO Michael Trestl: „Vor allem die schleppende Erholung der Geschäftsreisen führt zu einem geringeren Nachfrageniveau. Um diese Strecken auch zukünftig an unser Drehkreuz Wien anbinden zu können, benötigen wir angepasste Kapazitätsstrukturen.”

Nur das Catering ist von Austrian

Das heißt: Für Strecken wie die von Wien nach Klagenfurt oder Košice hat Austrian Airlines derzeit nicht die optimalen Flugzeuge, nachdem man sich 2021 auf Wunsch des Lufthansa-Vorstands von der gesamten Dash-Flotte trennen musste. Die Embraer-Maschinen mit 120 Siztplätzen sind für weniger gefragte Verbindungen schlichtweg zu groß - wirtschaftlich und operativ.

Daher sollen nun die ATR-Maschinen von Braathens Regional Airlines mit 72 Sitzplätzen auf diesen Strecken eine nachhaltig abgesicherte Anbindung an das Drehkreuz Wien ermöglichen. "Wetlease" bedeutet dabei, dass Flugzeuge und Crews von der Partnerfluggesellschaft gestellt werden. An Bord erwartet die Fluggäste allerdings das gewohnte Catering-Produkt von Austrian Airlines. Zudem stehen Sitze in der Business und Economy Class zur Verfügung. (red)

Die Flüge im Überblick

  • Belgrad: OS 737/738 täglich auf ATR, Rest fliegt weiterhin auf E95
  • Bologna: OS 549/550 am Samstag auf ATR, Rest fliegt weiterhin auf E95
  • Graz: OS 977/978 täglich auf ATR, Rest fliegt weiterhin auf E95
  • Klagenfurt: alle Flüge wechseln von E95 auf ATR (mit neuem Nightstop)
  • Košice: alle Flüge wechseln von E95 auf ATR
  • Leipzig: alle Flüge wechseln von E95 auf ATR
  • Warschau: OS 631/632 am Samstag auf ATR, Rest fliegt weiterhin auf E95
  • Zagreb: OS 681/682 am Montag auf ATR, OS 681/682 am Samstag und Sonntag, Rest fliegt weiterhin auf E95




Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Klagenfurt: Rückkehr der Tagesrandflüge nach Wien
flug


Neues Langstreckenziel: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Austrian Airlines: Kostenfreies Chatten auf Europa-Flügen
flug