Skip to Content
Menü

Transcend Cruises: Meetings und Incentives auf dem Fluss

Transcend Cruises wird im Frühjahr mit einem völlig neuen Konzept für Flusskreuzfahrten an den Start gehen: Das innovative Geschäftsmodell konzentriert sich ausschließlich auf B2B-Verkäufe und Charter für Meetings und Incentives.

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

|  Neues Flusskreuzfahrtschiff für Meetings und Incentives (c) Transcend Cruises

Das Team des neu gegründeten Unternehmens hat sich dafür mit dem führenden schwedischen Kreuzfahrt- und Yachtausstatter Tillberg Design und der Werft Den Breejen - einem weltweit anerkannten Spezialisten für den Bau von Passagierschiffen - zusammengetan, um in den kommenden Monaten einen ersten Auftrag für zwei identische 135-Meter-Schiffe zu erteilen.

Betriebspartner ist United Rivers - ein seit langem führender Experte im Bereich der Premium-Flusskreuzfahrten. Das erste dieser nachhaltig konstruierten und betriebenen Schiffe wird im Frühjahr 2024 auf den europäischen Wasserstraßen - darunter Rhein, Donau und Mosel - fahren. Buchungen für Fahrten zwischen 2024 und 2026 sind bereits möglich.

„Das große Interesse und der positive Zuspruch, den wir bisher von den Branchenkollegen erhalten haben, unterstreicht unsere einzigartige B2B-Strategie und die Lücke, die wir auf dem Kreuzfahrtmarkt füllen", sagt Matthew Shollar, CEO und Mitbegründer von Transcend Cruises, der zwei Jahrzehnte Erfahrung im Verkauf von Luxusreisen und Kreuzfahrten in das Unternehmen einbringt.

Flusskreuzfahrtschiffe für maximal 120 Gäste

Traditionelle Flusskreuzfahrtschiffe mit dem Fokus auf individuelle Freizeitreisen bieten keine geeigneten Räumlichkeiten für Meetings und Incentives an Bord. Die Schiffe von Transcend Cruises wurden hingegen speziell für die Herausforderungen von Gruppen entwickelt und eignen sich damit perfekt als Alternative zu Hotels und Resorts an Land.

Wichtig für Gruppenreisen sind die 60 identischen, übergroßen Kabinen für maximal 120 Gäste, die sich auch in 30 Suiten mit zwei Bädern oder andere Konfigurationen verwandeln lassen. Mit einer maximalen Kapazität von nur 120 Gästen und einer 54-köpfigen Besatzung bieten die Schiffe von Transcend damit selbst bei voller Auslastung ein branchenführendes Verhältnis von Gästen zu Platz und Personal zu Gästen.

Bis zu 15 Räume für Veranstaltungen

Diese flexible Kabinen- und Suitenstruktur ermöglicht es den Kunden zum ersten Mal, das Kreuzfahrterlebnis und die Gästezahl so zu gestalten, wie es am besten zu ihrem Programm passt. Außerdem verfügen die Schiffe über fünf separate Räume, in denen alle Gäste für Gruppenprogramme untergebracht werden können.

Dazu kommen zehn weitere Räume für kleinere Veranstaltungen, Abendessen, Präsentationen und Besprechungen - darunter die Hauptlounge, die Bibliothek, die Kaffeebar und zwei private Salons. Als zentraler Veranstaltungsort dient das zweistöckige Forum - ein Amphitheater mit Platz für alle Gäste.

Kulinarik und Wellness im XXL-Format

Das kulinarische Angebot umfasst neben dem Restaurant noch vier weitere Lokale für Cocktails, Kaffee und alle anderen Lieblingsgetränke - vom Bibliothekscafé über die Hauptlounge und die Achterlounge bis zum Oberdeck. Das absolute Highlight an Bord bildet aber sicherlich der größte Fitness-, Spa- und Wellnessbereich aller Flusskreuzfahrtschiffe.

Nicht zuletzt setzt Transcend bei den neuen Schiffen auf umweltfreundliche Innovationen wie elektrisches Manövrieren auf der letzten Meile, Batterien statt Generatoren und neu konzipierte Systeme, die den Treibstoffverbrauch und die Emissionen reduzieren und den Tiefgang der Schiffe verringern, um mögliche Niedrigwasserprobleme auf bestimmten Routen zu vermeiden.

Vollständig auf Vollcharter fokussiert

Für die Meetings und Incentives werden die Schiffe mit firmeneigener Technologie ausgestattet, die es Gruppen ermöglicht, ihre Marke in den öffentlichen und Gästebereichen durch digitale Displays, Beleuchtung, Ton, Farbe und Bildmaterial zu verstärken. Hybrid- und Offsite-Meetings profitieren von der AV-Technik an Bord und dem WLAN, das auf jeder Kreuzfahrt angeboten wird.

Generell ist der Prozess der Planung und Reisevorbereitung bei Transcend Cruises zu 100% auf Charter- und Gruppenkunden ausgerichtet. Planer erhalten daher auch ein einzigartiges Serviceangebot, das von Kabinen für Mitarbeiter über Büro- und Lagerräume sowie einen speziellen Veranstaltungs- und Programmierungsbereich bis zu einer Rezeption mit Markenzeichen in der Lobby reicht.

Flussreisen nach eigenen Wünschen

Nicht minder wichtig ist, dass es Transcend den Kunden ermöglicht, maßgeschneiderte Reisen nach ihren individuellen Bedürfnissen mit variabler Dauer zusammenzustellen - einschließlich Hin- und Rückreise - und auch selbst die Route zu entwickeln. Das garantiert deutlich mehr Flexibilität als bei Kreuzfahrtenlinien, die nur vorgegebene Fahrpläne anbieten.

„Flusskreuzfahrten sind eine große Chance für den Incentive-Markt, aber bis jetzt gab es einfach kein Produkt, das die Nachfrage befriedigen konnte. Das Konzept, das Transcend Cruises entwickelt hat, wird die Landschaft der Meetings und Incentives wirklich verändern“, betont Joost de Meyer, CEO von First Incentive Travel und Mitglied des Beirats von Transcend Cruises. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

KnoWhere! 2023: MICE-Fachmesse geht in die nächste Runde
mice


HRS: Neue Meetings Consortia Rate für Gruppenbuchungen
mice


Foto: Olivier Le Moal / shutterstock.com

Future Meeting Space: Was macht Veranstaltungen künftig attraktiv?
mice