Skip to Content
Menü

Leonardo übernimmt neun Hotels in Wien, Salzburg und Linz

Durch die Übernahme von neun Hotels und Apartmenthäusern in Wien, Salzburg und Linz erweitert Leonardo Hotels Central Europe sein Portfolio in Österreich mit einem Schlag auf insgesamt zehn Standorte.

|  Linke Wienzeile (c) ZOOMVP.AT

|  Salzburg Airport Messe (c) Leonardo Hotels Central Europe

|  Salzburg City Center (c) Leonardo Hotels Central Europe

Leonardo Hotels Central Europe ist Teil der Fattal Hotel Group, die 1998 von David Fattal gegründet wurde und in Europa und Israel mehr als 250 Hotels betreibt. Im Zuge ihrer Wachstumsstrategie erweitert die finanzstarke Hotelgruppe beständig ihr Portfolio und konzentriert sich dabei vornehmlich auf zentrale Standorte für Business- und Leisure-Reisen.

Mit den neuen Häusern und dem bestehenden Leonardo Vienna im sechsten Bezirk in Wien avanciert das in Berlin beheimatete Hotelunternehmen zu einem der größten Hotelanbieter in Österreich mit insgesamt 1.400 Gästezimmer, die für Businessaufenthalte und Städtereisen zur Verfügung stehen.

Acht ehemalige Star Inn Hotels

Die aktuelle Expansion beinhaltet die Übernahme der Hotelimmobilien der österreichischen Star Inn Gruppe mit insgesamt acht Häusern - fünf in Salzburg, einem in Linz und zwei in Wien - durch die Sunflower Management GmbH & Co. KG, die als Betriebsgesellschaft der Leonardo Hotels Central Europe fungiert.

Dabei handelt es sich um das Star Inn Linz, das Star Inn Salzburg Airport Messe, das Star Inn Salzburg Gablerbräu, das Star Inn Salzburg City, das Loft Collection Mirabell, das Loft Collection Linzergasse in Salzburg sowie das Star Inn Vienna Main Train Station und das Star Inn Vienna Schönbrunn.

Neueröffnung an der Linken Wienzeile

Der Kauf des neu gebauten, aber bisher aufgrund der Pandemie noch nicht eröffneten Hotelprojekts an der Linken Wienzeile fand im Rahmen der "Fattal European Partnership II" statt. Dieser Hotelfonds mit einem Umfang von knapp 400 Millionen Euro wurde im April 2022 durch die Fattal Hotel Group zur Expansion ihres Portfolios abgeschlossen.

Er bildet das Startkapital für Investitionen in der Höhe von rund einer Milliarde Euro und wurde für den Kauf von mehreren Hotels auf verschiedenen Märkten und an unterschiedlichen Standorten in Europa verwendet - unter anderem auf den Balearen, in Krakau, in Malaga und jetzt auch in Österreich.

Renovierungen in allen Hotels

Bereits geschnürt ist ein Investitionspaket für umfangreiche Renovierungen in allen übernommenen Häusern, um das besondere Interior und den Look & Feel der Leonardo Hotels einzubringen. Für die Häuser wird dabei auch eine höhere Hotelkategorie angestrebt.

Die Integration in die Markenwelt der Leonardo Hotels soll nach dem Abschluss der Renovierungen erfolgen. Die Eröffnung des neuen Hotels an der Linken Wienzeile unter der Marke Leonardo ist noch in diesem Jahr für Mitte Dezember geplant. Zuvor wird hier aber ebenfalls noch renoviert und umgebaut.

Leonardo als starker Arbeitgeber

Die Hotels der Star Inn Gruppe werden mit allen Mitarbeitern übernommen, betont Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe: „Als internationales Unternehmen stehen wir nicht nur für nachhaltiges Wirtschaften und Wachstum, sondern auch für nachhaltige Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen, die in der Branche Maßstäbe setzen”.

Das unternehmensinterne Credo lautet „Be Yourself“: Individualität und Authentizität werden großgeschrieben. Die Hotelgruppe legt dabei nach eigenen Angaben großen Wert auf Gleichberechtigung und faire Bezahlung: Mehr als 80 Nationalitäten arbeiten für das Unternehmen, wobei die Hälfte der Positionen mit Frauen besetzt ist - und das auf allen Ebenen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Leonardo Hotels Central Europe ernennt COO für den DACH-Raum
hotel


Expansion im DACH-Raum: Schani Hotels erweitern Management
hotel


Blackhome eröffnet innovatives Apartment-Hotel in Wien
hotel