Skip to Content
Menü

„Convening EMEA“: Internationale Meeting-Szene tagte in Wien

Rund 460 Führungskräfte aus der Meeting- und Business-Event-Branche tagten von 28. bis 30. September im Rahmen der „Convening EMEA“ der Professional Convention Management Association (PCMA) drei Tage lang in der Messe Wien.

|  Norbert Kettner, Geschäftsführer des Wien Tourismus, und Sherrif Karamat, Präsident und CEO der PCMA (c) WienTourismus / Rainer Fehringer

Wien Tourismus, Österreich Werbung, das Hilton Vienna Park und das Messe Wien Exhibition & Congress Center hatten die alljährlich stattfindende Konferenz in einem gemeinsamen Akquiseprozess erstmals in die Stadt geholt und so die Möglichkeit geschaffen, stark umworbene Entscheidungsträger der Tagungsbranche aus 41 Ländern von den Qualitäten des Standorts zu überzeugen.

Bei der „Convening EMEA“ handelte es sich um eine sogenannte Omnichannel-Veranstaltung für Business-Event-Professionals aus der gesamten EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika), bei der sich Veranstaltungsorganisatoren und Meeting-Industrie vernetzen und über die Herausforderungen der Zukunft austauschen konnten.

Touren durch Wien und die Bundesländer

Unter dem Motto „Together we move forward“ erwartete die Teilnehmer dabei ein umfangreiches Programm mit mehr als 20 Vorträgen, Panel-Diskussionen, Workshops und Case Studies. Ergänzt wurden die Sessions durch sogenannte „Conversation starters“, „1:1 Level 30 Meetings“ und mehrere Rückzugsmöglichkeiten, die Zeit für Inspiration, Digital Detox, Netzwerken und Austausch boten.

Das Rahmenprogramm bildeten von Wien Tourismus kuratierte „Exploration Tours“. Sie vermittelten Einblicke in die vielfältigen Facetten der Meetingdestination Wien und lieferten Inspirationen für die Planung künftiger Events. Die Österreich Werbung nutzte wiederum die Chance, auch Angebote der Convention Bureaus der anderen Bundesländer im Rahmen sogenannter „Posttouren“ zu präsentieren.

50 Großverstaltungen im Jahr 2022

„Das Zusammentreffen zentraler Entscheidungsträger der Meeting-Industrie im Rahmen der Convening EMEA in Wien birgt Chancen für unsere gesamte Visitor Economy und kommt zum idealen Zeitpunkt. Es ist ein starkes, über Österreichs Grenzen hinaus wahrnehmbares Zeichen des Restarts als globale Tagungsmetropole“, freut sich Norbert Kettner, Geschäftsführer des Wien Tourismus.

Immerhin haben im Jahr 2022 rund 50 Kongresse und Firmentagungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern in Wien stattgefunden - und für 2023 werden bis jetzt bereits 33 solche Großveranstaltungen erwartet. Zudem laufen derzeit laut Kettner mehr als 150 Bewerbungen für Kongresse und Firmentagungen seitens des Vienna Convention Bureau. Die „Convening EMEA“ wurde übrigens nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings ausgerichtet. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Niederösterreich: Business Breakfast mit fünf neuen Top-Partnern
mice


Erfolgreiche Bewerbung: 2026 kommen die Roboter nach Wien
mice


Überwältigendes Interesse am #treffpunktsteiermark in Wien
mice