Skip to Content
Menü

Wiens Tourismus im April: Mehr als eine Million Nächtigungen

Wien hat den April 2022 mit etwas mehr als einer Million Nächtigungen abgeschlossen. Damit konnte erstmals seit dem März 2020 wieder die Millionen-Marke in einer Monatsbilanz überschritten werden.

|  Foto: WienTourismus / Christian Stemper

Die insgesamt 1.041.000 Übernachtungen im April 2022 bedeuten für Wien ein rechnerisches Plus von 1.164% zum April 2021, als die Beherbergungsbetriebe für Freizeitgäste geschlossen waren. Zum Vorkrisen-Niveau im April 2019 fehlten allerdings immer noch 34%. Zudem fiel das Osterfest heuer ganz in den April, was die Buchungslage begünstigte.

Die meisten Gästenächtigungen kamen aus Deutschland (261.000) und Österreich (230.000). Mit Abstand folgen Italien (45.000), die USA (38.000), Spanien (34.000), Großbritannien (34.000), die Ukraine (33.000), Frankreich (28.000), Israel (27.000) und Rumänien (26.000) in den Top 10. Aus den übrigen Märkten wurden in Summe 285.000 Nächtigungen registriert.

Bettenauslastung erreicht rund 46 Prozent

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten betrug im April 46,2% (2021: 5,8%), jene der Zimmer rund 60% (2021: rund 7%). Im Zeitraum Jänner bis April lag die Bettenauslastung bei 28,2% (2021: 6%), die Zimmerauslastung bei rund 37% (2021: rund 8%). Insgesamt wurden in Wien im April 2022 rund 62.000 Hotelbetten angeboten - um 75,8% mehr als im April 2021.

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe liegt derzeit nur für den März 2022 vor: 37,8 Millionen Euro bedeuten ein rechnerisches Plus von 404% im Vergleich zum April 2021. Im Zeitraum Jänner bis März konnten die Betriebe rund 76 Millionen Euro erwirtschaften - um 307% mehr als im Vergleichszeitraum 2021. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Internationales Ranking: Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt
incoming


Wiens Tourismus verzeichnet im Mai 1,2 Millionen Nächtigungen
incoming


Positive Bilanz für Österreichische Tourismustage 2022
incoming