Skip to Content
Menü

Accor: Flexiblere Bedingungen für Buchung persönlicher Treffen

Mit der zunehmenden Entspannung der Corona-Krise werden wieder vermehrt persönliche Treffen im Berufsumfeld gebucht – ob Firmenevents, Seminare, Workshops oder Feiern. Der Wunsch nach Flexibilität und klaren Stornierungsbedingungen steht dabei aber klar im Mittelpunkt.

|  SO/ Vienna (c) AccorHotels / GillesTrillard

Foto: AccorHotels
Foto: AccorHotels

Bei Accor geht man davon aus, dass dieser Wunsch auch ein anhaltender Trend bleiben wird. So hat eine Umfrage im Rahmen des "Travel Trends Report 2022" ergeben, dass 28% der Befragten klare Stornierungsbedingungen zukünftig als Standard sehen möchten.

Die Hospitality-Gruppe reagiert auf diesen Wandel und bietet ab sofort flexiblere Bedingungen an, um Geschäftsreisende bei der Rückkehr zu persönlichen Treffen zu unterstützen, wenn diese bis zum 30. Juni 2022 ein Meeting oder eine Veranstaltung bis zum 31. August 2022 buchen.

Kostenlose Stornierung bis zu 14 Tage im Voraus

Zu diesen neuen Bedingungen gehören die kostenlose Stornierung bis zu 14 Tage im Voraus für Tagungen und Veranstaltungen mit bis zu 30 Personen, eine Provision auf die Anzahlung zum Zeitpunkt der Zahlung und eine Provision auf die vollen Stornogebühren. Dies alles gilt in insgesamt 300 teilnehmenden Hotels.

In Österreich stehen unter anderem das SO/ Vienna, das MGallery Grand Hotel Bregenz, das Mercure Salzburg City und das ibis Styles Linz zur Verfügung. In Deutschland sind es unter anderem das Hotel Mondial am Dom Cologne MGallery, das Mövenpick Hotel Frankfurt City, das adagio Frankfurt City Messe, ibis Köln Frechen und das Mercure Hotel MOA Berlin.

Weitere Vorteile mit dem ALL Meeting Planner

Die Accor-Gäste können außerdem von weiteren Vorteilen profitieren, wenn sie den ALL Meeting Planner von Accor nutzen. Bei jeder Buchung haben sie die Möglichkeit, Punkte zu sammeln, die als Rabatt für künftige Veranstaltungen genutzt werden können.

Laut "Travel Trends Report 2022" werden persönliche Treffen nach der Bewältigung der Pandemie von den Unternehmen zunehmend präferiert. Denn sie sind nicht nur besser für das persönliche Wohlbefinden, sondern auch für das Geschäft: 23% der Geschäftsreisenden erwarten mehr Abschlüsse und 25% mehr Umsatz, wenn sie sich von Angesicht zu Angesicht treffen können. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

HRS: Neue Meetings Consortia Rate für Gruppenbuchungen
mice


MICE-Experten erwarten 2023 mehr persönliche Treffen und höhere Budgets
mice


The Meetings Collection von Wyndham wächst auf 160 Hotels
mice