Skip to Content
Menü

Autovermieter Hertz setzt künftig verstärkt auf Elektroautos

Hertz und der schwedische Elektroauto-Hersteller Polestar haben eine neue globale Partnerschaft bekannt gegeben, die den Kauf von bis zu 65.000 Elektrofahrzeugen (EVs) beinhaltet.

|  Foto: Hertz Global Holdings, Inc.

Die Partnerschaft mit Polestar baut auf der Ankündigung von Hertz im vergangenen Oktober auf, den Kunden künftig die "größte EV-Mietflotte Nordamerikas" anbieten zu wollen. Nun treibt der Autovermieter den Kurs in Richtung Marktführerschaft bei der Vermietung von Elektrofahrzeugen auch in Europa und Australien voran.

„Wir freuen uns darauf, die Premium-EV-Produkte von Polestar in unseren Einzelhandels- und Mitfahrflotten einzuführen“, erklärt CEO Stephen Scherr: „Durch die Zusammenarbeit mit Branchenführern wie Polestar können wir dazu beitragen, die Einführung von E-Mobilität voranzutreiben und bieten unseren Kunden gleichzeitig ein erstklassiges Erlebnis mit einem geringeren CO2-Ausstoß."

Die Verfügbarkeit der Elektroautos wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 in Europa und Ende 2022 in Nordamerika und Australien beginnen. Für Hertz ist die Partnerschaft ein Teil des anhaltenden Engagements, das führende Unternehmen bei Elektrifizierung, geteilter Mobilität und digitalem Kundenerlebnis zu sein. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Hertz Österreich verabschiedet sich von Heinz G. Risska
mietwagen


Hertz Österreich freut sich über gleich 250.000 neue Mitarbeiter
mietwagen


„Avis Inclusive“: Sorgenfreies Fahrerlebnis mit nur einem Klick
mietwagen