Skip to Content
Menü

Neuer Standort: BTU übersiedelt an den Flughafen Graz

Business Travel Unlimited (BTU) hat seine Steiermark-Zentrale auf den Flughafen Graz verlegt. Damit will der Geschäftsreisespezialist seine Kundennähe und seinen individuellen Service weiter ausbauen.

|  COO Michael Glück (BTU), Jürgen Löschnig, Wolfgang Grimus (Flughafen Graz) und BTU-Büroleiter Gerald Grubholz (c) Flughafen Graz

„Die Übersiedelung auf den Flughafen ist gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ein starkes Zeichen in Richtung Zukunft“, erklären die beiden Airport-Geschäftsführer Jürgen Löschnig und Wolfgang Grimus. „Wir freuen uns sehr, dass wir einen so wichtigen und professionellen Partner neu am Standort begrüßen dürfen.“

Grund für den Umzug von BTU sei die Überzeugung, dass es einen baldigen Aufwärtstrend in der Reisetätigkeit der steirischen Wirtschaft geben wird, betont COO Michael Glück: „BTU ist trotz der Pandemie wirtschaftlich sehr gut aufgestellt. Wir erwarten mittelfristig wieder ein kräftiges Wachstum und bekennen uns zu unseren Standorten in ganz Österreich, denn Kundennähe und individueller Service ist Teil unserer DNA“.

Nüchterne Analyse vor dem Umzug

Gerald Grubholz sieht das als Leiter des neuen Grazer Büros genau so: BTU habe die derzeitige Problematik ganz nüchtern analysiert und sei zu dem Entschluss gekommen, dass ein Umzug für die Kundennähe und den Service entscheidend sei.

„Wir setzen nun ganz bewusst verstärkt auf die Kernkompetenzen des Unternehmens, wie zum Beispiel die kundennahe Betreuung, technische Innovationen und ein breites Segment von Services - und das am Flughafen Graz, der eine wichtige Verkehrsdrehscheibe für den Südosten Österreichs und das angrenzende Ausland darstellt“, so Grubholz. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

ABTA: Der ökologische Fußabdruck wird zum Maß aller Dinge
business-travel


Reisen trotz Corona: Firmen verbessern das Risikomanagement
business-travel


Home Office und Bleisure: Defizite bei Fürsorgepflicht der Unternehmen
business-travel