Skip to Content
Menü

EVA Air feierte ihr 30-jähriges Jubiläum am Flughafen Wien

Am 11. November 1991 flog erstmals eine Boeing 767-300ER von EVA Air von Taipeh via Bangkok nach Wien. Österreich war damals nicht nur die erste europäische, sondern überhaupt die erste Langstrecken-Destination im Netzwerk der jungen Airline. Seither hat die private taiwanesische Fluggesellschaft die Strecke zwischen Taipeh und Wien ohne Unterbrechung bedient.

|  Edward Ho (c) Martin Dichler

Aus diesem Anlass lud Edward Ho - General Manager Österreich und CEE von EVA Air mit seinem Team in den Office Park 4 des Wiener Flughafens, um mit Freunden aus der Branche zu feiern und für 30 Jahre wertvolle Unterstützung und erfolgreiche Zusammenarbeit zu danken.

Zu den rund 100 Gästen gehörten unter anderem die Flughafen-Vorstände Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner. Den musikalischen Rahmen der 30-Jahre-Feier bildeten die Wiener Sängerknaben unter der Leitung von Dirigent Jimmy Chiang und der Saxophonist Álvaro Collao León. Eine große Geburtstagstorte fehlte ebenso wenig wie eine Jubiläumstombola.

Dank an den Flughafen Wien

„Ich freue mich sehr, dass EVA Air seit drei Jahrzehnten – trotz turbulenter Zeiten für die gesamte Branche - eine beständige Brücke zwischen Taipeh und Wien bildet. Das haben wir der Loyalität und Unterstützung unseres Teams in Wien und unseren langjährigen Partnern zu verdanken. Ein besonderer Dank geht an den Flughafen Wien, mit dem wir gewachsen sind“, erklärte Edward Ho.

Vor der Pandemie hatte EVA Air die Strecke zwischen Taipeh und Wien täglich mit einer Boeing 787 „Dreamliner“ bedient - mit vier wöchentlichen Flügen via Bangkok und drei wöchentlichen Direktflügen. Derzeit sind werden allerdings nur drei wöchentliche Frachtflüge durchgeführt.

Die Wiederaufnahme der Passagierflüge ist daher der größte Wunsch von Edward Ho für das nächste Jahr: „Wir hoffen, dass wir ab Jänner 2022 wieder regelmäßige Verbindungen anbieten können. Wien und der Flughafen Wien sind und bleiben der wichtigste europäische Hub für EVA Air in Europa!“ (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien sieht eine schwarze Null für 2021 in Reichweite
flug


Deutlich mehr Flüge: Austrian Airlines geht 2022 in die Offensive
flug


People's stockt das Angebot zwischen Altenrhein und Wien auf
flug