Skip to Content
Menü

HRS gewinnt Accor für die Unterstützung der Green Stay Initiative

Accor ist der Green Stay Initiative von HRS beigetreten. Damit will der Konzern das Engagement für mehr Nachhaltigkeit in seinen Hotels sichtbarer machen und die Auswahl grüner Hotels durch die Unternehmen vereinfachen.

|  ibis Hotel am Wiener Hauptbahnhof (c) Accor

Wie HRS in einer Presseaussendung mitteilt, soll dieser Schritt von Accor den Entscheidern im Procurement der Unternehmen relevante Daten zur Nachhaltigkeit der Hotels liefern und so eine Entscheidungshilfe und Zeitersparnis bei der Gestaltung des Hotelprograms für 2022 und darüber hinaus bieten.

"Die weltweit führenden Unternehmen betonen ihr Bestreben, bis 2030 oder früher Klimaneutralität zu erreichen. Diese unternehmensweiten Ziele haben auch Auswirkungen auf die Managed-Travel-Programme, deren Ziel es sein wird, nach der Pandemie nachhaltiger zu reisen", erklärt Tobias Ragge, CEO von HRS.

"Dutzende von Unternehmen" hätten in ihren Hotelausschreibungen bereits angegeben, dass Energie-, Wasser- und Abfallkennzahlen berücksichtigt werden müssen, so Ragge: "Die Notwendigkeit der Automatisierung zur effizienten Bereitstellung solcher Daten von Hotels an Entscheider im Procurement und an Reisende ist heute im Corporate Travel von enormer Bedeutung".

Plattform für den Austausch von Leistungsdaten

HRS hatte die wegweisende Green Stay Initiative im März ins Leben gerufen. Sie bietet Hotels eine nahtlose und transparente Plattform für den Austausch von Leistungsdaten zu Energie, Wasser und Abfällen und ermöglicht es den Unternehmen gleichzeitig, Buchungen auf Hotels zu lenken, die mit ihren Zielen in Bezug auf die CO2-Emissionen übereinstimmen.

Mithilfe eines eigens entwickelten Algorithmus, der auf validierten Methoden der Vereinten Nationen und des Greenhouse Gas Protocol basiert, liefert HRS den Reiseprogrammleitern analytische Daten, die sie im Rahmen des Hotel Procurement Prozesses berücksichtigen können.

Eine entsprechende Kennzeichnung der Hotels im Buchungsprozess macht es den Reisenden leicht, die grünen Hotels in ihrem Programm zu wählen, und trägt so zu einer besseren Einhaltung der Richtlinien bei. Accor ist nun der erste globale Hotelkonzern, der sich der Initiative angeschlossen hat.

Nachhaltigkeit ist das Thema dieses Jahrzehnts

"Wir freuen uns, mit HRS zusammenzuarbeiten, um unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit zu verstärken", sagt Markus Keller, Senior Vice President of Sales & Distribution bei Accor: "Wir verpflichten uns zu kontinuierlichen Bestrebungen in diesem Bereich, um dazu beizutragen, den Planeten zu schützen und auch zukünftigen Generationen eine sichere Reise zu ermöglichen."

"Nachhaltigkeit ist das wichtigste Thema dieses Jahrzehnts und wird sich wahrscheinlich stärker auf das Segment der Geschäftsreise auswirken als irgendetwas anderes, das wir seit den Anfängen des Internets erlebt haben", ist Tobias Ragge überzeugt. "Wir freuen uns, gemeinsam mit Accor an zukunftsweisenden Branchenlösungen zu arbeiten, die Reisenden, Unternehmen und Hoteliers viele Vorteile bringen." (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Trend bei Geschäftsreisen: Weniger, aber dafür sinnvoller
business-travel


HRS und GeoSure: Infos zur Sicherheit im Umfeld von Hotels
business-travel


Studie: Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen wird immer wichtiger
business-travel