Skip to Content
Menü

Wien Tourismus: September bringt Hälfte der Nächtigungen von 2019

Rund 802.000 Nächtigungen konnte Wiens Tourismuswirtschaft im September dieses Jahres verzeichnen. Im Vergleich zum September 2020 bedeutet diese Zahl ein Plus von 110%, entspricht aber nur 53% der Nächtigungen im September 2019.

|  Foto: Wien Tourismus / Gregor Hofbauer

Deutschland führt mit 207.000 Nächtigungen (+103%) die Liste der stärksten Märkte an - gefolgt von Österreich (198.000, +34%), das im Gesamtjahr 2021 nach wie vor an erster Stelle steht. Polen (21.000, +47%) liegt mit seinem September-Wert erstmals wieder auf dem Niveau vor der Pandemie.

Israel (37.000, +2478%) hat seine Nächtigungszahl vom September 2019 sogar um die Hälfte übertroffen. Die weiteren Top-10-Märkte im September bilden Rumänien (21.000, +180%), Italien (24.000, +104%), USA (31.000, +538%), Schweiz (21.000, +124%), Niederlande (19.000, +91%) und Frankreich (17.000, +84%).

Auslastung doppelt so hoch wie 2020

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe betrug im August knapp 43,7 Millionen Euro - ein Plus von 63%. Daten für September liegen noch nicht vor. Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten betrug im September 39,2% (2020: 18,3%), jene der Zimmer rund 51% (2020: rund 24%).

Im Zeitraum vom Jänner bis September 2021 verzeichnete Wien einen Rückgang von 25% auf insgesamt 3,1 Millionen Übernachtungen. Die Bettenauslastung lag bei 21,8% (2020: 26,8%), die Zimmerauslastung bei rund 28% (2020: rund 35%). Die Betriebe konnten in dieser Zeit 129,7 Millionen Euro erwirtschaften - um 31% weniger als 2020. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Tourismus in Wien: Oktober-Nächtigungen legen um 270 Prozent zu
incoming


Das weltweit größte Netzwerk für Luxusreisen tagt in Wien
incoming


Heißer Werbe-Herbst: Wien buhlt um internationale Gäste
incoming