Skip to Content
Menü

Gleich zwei Feuerdörfer eröffnen in diesem Winter in Wien

Ab 15. Oktober 2021 startet das Feuerdorf am Wiener Donaukanal zum sechsten Mal in die winterliche Grillsaison. Ab 1. November 2021 öffnet dann auch das Feuerdorf im Wiener Prater seine zwei Grillhütten für Veranstaltungen jeder Art.

|  Grillhütte im Feuerdorf am Wiener Donaukanal (c) Christian Jobst

|  Feuerdorf am Wiener Donaukanal (c) Philipp Lipiarski

|  Salettl Bar im Feuerdorf am Wiener Donaukanal (c) Philipp Lipiarski

|  Eisstockbahn im Feuerdorf am Wiener Donaukanal (c) Feuerdorf

Das Feuerdorf im Wiener Prater hatte sich schon in den Sommermonaten als perfekte Eventlocation erwiesen. Nun lockt es erstmals auch im Winter mit vorweihnachtlichem Charme zu Firmen-, Geburtstags- und Weihnachtsfeiern.

„Nach der diesmal besonders langen Winterpause können wir es kaum erwarten, unser Feuerdorf am Donaukanal endlich wieder zu eröffnen. Mit der Eventlocation im Wiener Prater bieten zusätzlich eine Alternative für größere Gruppen. Beide Feuerdörfer laden auch dieses Jahr wieder zu unvergesslichen Momenten“, erklärt Gastro-Profi und Mitbegründer Patrick Nebois.

Erste Wintersaison für das Feuerdorf im Wiener Prater

Neben zwei klassischen Mini-Chalets, die wie am Donaukanal gebucht werden können, besticht das Feuerdorf im Prater durch die großzügige Schlumberger-Salettl-Bar, die Platz für bis zu 50 Personen bietet und in der auch Grill-Buffets in großem Rahmen aufgetischt werden.

Für Frischluftliebhaber, die in Covid-19-Zeiten auf „Nummer sicher“ gehen wollen, sind die Sky-Decks mit Blick über den winterlichen Prater oder der ganzjährig geöffnete Gastgarten mit Platz für bis zu 100 Personen die richtige Wahl. Eine Eisstockbahn, ein Punschstand, heiße Suppen und kleine Köstlichkeiten frisch vom Grill runden das Angebot ab.

15 Grillhütten und eine Eisstockbahn am Donaukanal

Im Feuerdorf am Wiener Donaukanal werden die vorbestellten Grillmenüs wie gewohnt von den Gästen in der eigenen Grillhütte selbst am offenen Feuer zubereitet. Das Hütten-Serviceteam steht dabei jederzeit mit Grilltipps zur Seite und erfüllt jeden Wunsch.

Herzstück und zentraler Treffpunkt des Feuerdorfs ist die urig-gemütlich Salettl-Bar direkt am Wasser. Das außergewöhnliche Ambiente des Donaukanals mit dem abendlichem Farbenspiel, das sich im Wasser widerspiegelt, und das große Getränkesortiment sorgen für unbeschwerte Stunden mitten im Herzen der Stadt.

Ab aufs glatte Eis mit frisch gezapftem Bier

Wer neben dem Grillvergnügen auch Eisstock schießen möchte, ist in beiden Feuerdörfern an der richtigen Adresse, denn die ökologischen Kunststoffbahnen sind ab sofort am Donaukanal und im Prater buchbar. Auf Wunsch werden dazu auch Bier oder Punsch zum Selbstzapfen und kleine Snacks bereit gestellt.

Eine Grillhütte im Feuerdorf wird einfach online auf www.feuerdorf.at reserviert, wo sowohl der gewünschte Termin als auch das Menü ausgewählt werden können. Die Miete für eine Hütte für mindestens acht und maximal zwölf Erwachsene beläuft sich auf 120 Euro für einen Abend.

Sonntag ist Familientag im Feuerdorf, hier entfällt die Hüttenmiete gänzlich. Grillmenüs sind ab 19 Euro pro Person erhältlich. Getränke und Desserts werden nach Konsumation abgerechnet. Das Feuerdorf-Prater-Team schnürt auf Anfrage gerne individuelle Packages für Veranstaltungen jeder Art und ist unter prater@feuerdorf.at erreichbar. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Nicht nur für Airliner: Neuer Aviation Club eröffnet in Wien
mice


Nicole Glöckl übernimmt die Leitung der Ferien-Messe Wien
mice


Frühstück mit dem Convention Bureau Niederösterreich in Wien
mice