Skip to Content
Menü

Emirates erweitert das weltweite Streckennetz des Airbus A380

Im Zuge der anhaltenden Lockerungen der Reisebeschränkungen rund um den Globus kündigt Emirates den Einsatz des Airbus A380 für weitere Reiseziele ab Oktober und November an und baut damit das Streckennetz weiter aus.

|  Airbus A380 (c) Emirates

|  Airbus A380 in Wien (c) Emirates

Wien wird von Emirates bereits täglich mit dem Airbus A380 angeflogen. Weltweit soll die Zahl der A380-Destinationen bis Ende November auf 27 erhöht werden. Dies entspricht einer Steigerung von mehr als 65%. Bis zum Jahresende sollen mit der Wiederinbetriebnahme von mehr als 50 Flugzeugen bereits 70% der Kapazität wieder hergestellt sein.

Freizeit- und Geschäftsreiseziele

Das A380-Streckennetz wird bis Ende November um elf Routen sowie um zusätzliche Frequenzen zu beliebten Freizeit- und Geschäftsreisezielen wie Amsterdam, Barcelona, Düsseldorf, Hamburg, Johannesburg, Madrid, Mailand, Riad (vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen), Sao Paulo und Zürich erweitert.

Außerdem wird die Airline ihrem A380-Netz eine neue Route hinzufügen: Das Flaggschiff soll ab 1. Oktober Istanbul anfliegen. Es handelt sich dabei um die ersten A380-Flüge in die Türkei, mit denen Emirates fast 165.000 zusätzliche Sitzplätze anbieten kann.

A380-Flotte wächst nach wie vor

Als weltweit größter Betreiber wird Emirates die A380-Flotte bis zum Jahresende auf 118 Maschinen ausbauen. Darunter befinden sich sechs Flugzeuge, die mit der neuen Premium Economy in einer Vier-Klassen-Konfiguration ausgestattet sind.

Die Airline fliegt derzeit mehr als 120 Destinationen an, was 90 Prozent des Streckennetzes vor der Pandemie entspricht. Seit der Wiedereröffnung Dubais für den Tourismus im Juli 2020 hat die Metropole bereits mehr als vier Millionen Übernachtungen von Freizeit- und Geschäftsreisenden verzeichnet. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates führt IATA Travel Pass im gesamten Streckennetz ein
flug


Eurowings: Mehr Flüge für Geschäftsreisende im Herbst
flug


Emirates erhöht die Zahl der Verbindungen – auch nach Wien
flug