Skip to Content
Menü

International SOS: Darauf sollten Reisende im Juni 2021 achten

tma-online bietet einen besonderen Service für Geschäftsreisende: Einmal pro Monat veröffentlichen wir den aktuellen Weltkalender von International SOS. Diesmal erfahren Sie, worauf Sie als Reisender im Juni 2021 achten sollten.

|  Foto: shutterstock / ImageFlow

Wahlen und Abstimmungen

Algerien: Das nordafrikanische Land wählt am 12. Juni 2021 ein neues Parlament. Proteste gegen die Regierung sind am Wahltag wahrscheinlich, in den wichtigsten Städten werden Kundgebungen aber möglicherweise verboten. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen - einschließlich Verkehrsbehinderungen in den großen Städten. In Orten wie Algier, Bejaia (Provinz Bejaia), Tizi Ouzou (Provinz Tizi Ouzou) und Bouira (Provinz Bouira) können Unruhen auftreten. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden.

Iran: Im Iran sind für den 24. Juni 2021 Präsidentenwahlen angesetzt.

Mongolei: In der Mongolei wird am 9. Juni 2021 ein neuer Präsident gewählt. Im Vorfeld sind Kundgebungen zur Unterstützung der Kandidaten möglich, Verkehrsstörungen aufgrund erhöhter Sicherheitsvorkehrungen wahrscheinlich. Reisende sollten sich am Wahltag und den Tagen davor über die Verkehrslage informieren und zusätzliche Zeit einplanen.

Jahrestage und Feiertage mit Potenzial für Störungen

2. Juni 2021 / Indien - Bundestaat Telangana: Telangana Formation Day. Der Feiertag erinnert an die Gründung des Bundestaats am 2. Juni 2014. Im ganzen Staat finden üblicherweise Paraden und Festveranstaltungen statt. Reisende sollten auch während der Covid-19-Pandemie mit Verkehrsbehinderungen und feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen. Darüber hinaus sind sie angesichts der Covid-19-Welle in Indien gut beraten, sich über die genaue Lage sowie über Test- und Quarantänevorschriften an ihrem Zielort zu informieren.

4. Juni 2021 / Hongkong: Mahnwache. Zum Jahrestag der Ereignisse des Jahres 1989 auf dem Tianmen-Platz in der chinesischen Hauptstadt Peking findet im Victoria Park in der Causeway Bay in Hongkong eine Mahnwache bei Kerzenlicht statt. Um den Veranstaltungsort sowie die U-Bahn-Stationen Causeway Bay und Tin Hau ist mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und eventuell Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei zu rechnen. Reisende sollten die Gegend um den Victoria Park meiden.

5. Juni 2021 / Israel & Palästinensergebiete: Naksa. Der Naksa-Tag ist der Jahrestag der israelischen Besetzung des Westjordanlandes, Ostjerusalems und des Gazastreifens im Jahr 1967 (Sechs-Tage-Krieg). Vor allem in Jerusalem ist mit Protesten zu rechnen. Reisende sollten sich mit erhöhter Vorsicht bewegen und Menschenansammlungen meiden.

7. Juni 2021 / Neuseeland & Cook Islands: The Sovereign’s Birthday. Neuseeland und der assoziierte Inselstaat im Pazifik begehen den Geburtstag von Queen Elizabeth II. mit einem gesetzlichen Feiertag am ersten Montag im Juni (tatsächlich wurde sie am 21. April geboren). Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen.

7. Juni 2021 / Malaysia: Geburtstag des Yang di Pertuan Agong. Der Geburtstag des malaysischen Königs wird offiziell am ersten Montag im Juni mit einem gesetzlichen Feiertag begangen. Der aktuelle König Abdullah al-Haj hat tatsächlich am 30. Juli Geburtstag. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen.

12. Juni 2021 / Nigeria: Tag der Demokratie. An diesem Tag im Jahr 1999 übergab das Militär die Macht an eine gewählte Zivilregierung. Damit begann die längste ununterbrochene Zivilherrschaft seit der Unabhängigkeit Nigerias von der Kolonialherrschaft im Jahr 1960. Der Tag ist ein gesetzlicher Feiertag - mit Einschränkungen des öffentlichen Lebens ist zu rechnen. Insbesondere in der Hauptstadt Abuja können Festlichkeiten zu Verkehrsbehinderungen führen.

12. Juni 2021 / Russland: Tag Russlands. Der russische Nationalfeiertag geht auf die Ratifizierung der Souveränitätserklärung im Jahr 1991 zurück. Reisende sollten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen rechnen. Allerdings hat dieser Tag für die Russen keinen so hohen Stellenwert wie zum Beispiel der Tag des Sieges am 9. Mai, der weitaus aufwändiger gefeiert wird.

12. Juni 2021 / Philippinen: Unabhängigkeitstag. Der Tag erinnert an die Unabhängigkeit von Spanien im Jahr 1898. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden.

14. Juni 2021 / China: Drachenbootfest. Das Drachenbootfest gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen des Landes und wird hauptsächlich in Südchina mit Drachenbootregatten begangen. Reisende sollten allgemein mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rechnen.

20. Juni 2021 / Bhutan: Geburtstag von Guru Rinpoche. Der gesetzliche Feiertag erinnert an den Geburtstag von Padmasambhava, der der Überlieferung nach den Buddhismus ins Land gebracht hat.

28. Juni 2021 / Tadschikistan: Tag der Nationalen Einheit. Der gesetzliche Feiertag am 27. Juni fällt diesmal auf einen Sonntag. Daher ist der Montag frei. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - zum Beispiel geschlossenen Geschäften und Behörden.

Stand: 26.05.2021. Alle Informationen zur aktuellen COVID-19-Pandemie erhalten Sie auf den Pandemie-Seiten von International SOS. Die Pandemie-Situation ist hier und hier übersichtlich auf zwei Weltkarten zusammengefasst. Weitere Informationen in deutscher Sprache finden Sie auf www.internationalsos.de. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

International SOS: Darauf sollten Reisende im Mai 2021 achten
business-travel


International SOS: Darauf sollten Reisende im April 2021 achten
business-travel


International SOS evakuiert vier Covid-19-Intensivpatienten
business-travel