Skip to Content
Menü

EU CVB Network: Salzburg setzt auf Zusammenarbeit in Europa

Sieben Convention Bureaus setzen im EU CVB Network auf Zusammenarbeit vor Wettbewerb: Florenz, Göteborg, Ljubljana, Lyon, Rotterdam, València und Salzburg. Derzeit stellt sich das Netzwerk mit einer Reihe von virtuellen Veranstaltungen den Top-Playern der internationalen Meeting-Industrie vor.

|  Blick über den Mirabellgarten auf die Altstadt von Salzburg (c) TSG Tourismus Salzburg GmbH

Die jüngste Veranstaltung des EU CVB Network war eine "Virtual Happy Hour" für eine Gruppe von PCOs, die eine perfekte Gelegenheit bot, die Vorteile des Netzwerks zu präsentieren. Teilnehmer waren einige der einflussreichsten Unternehmen der Branche wie AIM Group International, Kenes Group, K.I.T. Group und MCI Group.

''Ich konnte die starke Kombination aus Zusammenarbeit und Wissensaustausch dieses neuen dynamischen Netzwerks spüren. Eine Gruppe wertvoller CVBs, die sich der Analyse von Innovationen verschrieben hat, um den neuen Herausforderungen von PCOs und Verbänden zu begegnen", sagte danach Patrizia Semprebene Buongiorno, Vice President der AIM Group International.

Austausch von Wissen und Erfahrungen

Die Gespräche über die Bildung eines gemeinsamen Netzwerks begannen bereits vor einigen Jahren. Obwohl die Convention Bureaus manchmal um die gleichen Kongresse und Events konkurrieren, erkannten sie die Vorteile einer Zusammenarbeit: Vom großzügigen Austausch von Wissen, Erfahrungen und Best Practices würden alle profitieren - und damit auch die Kunden.

Das Netzwerk bietet den Veranstaltern von internationalen Kongressen jedenfalls die Möglichkeit, mit sieben Städten auf einmal in Kontakt zu treten. Die Destinationen weisen dabei viele Gemeinsamkeiten auf - nicht nur wenn es um kompakte Stadtzentren und zentral gelegene Tagungseinrichtungen geht.

Gemeinsam statt einsam

Sie alle bauen auf eine starke Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaft und Wissenschaft, setzen einen Fokus auf Nachhaltigkeit und Innovation und bieten persönliches Engagement, wenn es darum geht, sich mit Verbänden und PCOs in den Prozess der Neugestaltung von Meeting-Lösungen in einer Post-Covid-Ära einzubringen.

Ihre geografische Verteilung bedeutet, dass sich die sieben Covention Bureaus dem Rotationsmuster eines europäischen Verbandes anpassen können und daher auch für Multi-Hub-Veranstaltungen geeignet sind. Alle Destinationen haben zudem in die technologische Infrastruktur investiert, die erforderlich ist, um die aktuellen Anforderungen zu erfüllen.

Auftakt kurz vor der Pandemie

Die erste gemeinsame Veranstaltung des Netzwerks fand im März 2020 in Brüssel statt. Mit der Corona-Krise wurde die Zusammenarbeit online weitergeführt. Seither tauschen die Destinationen regelmäßig ihre Erfahrungen aus und organisieren virtuelle Networking-Events und virtuelle Meetings zum Austausch von Business Cases.

"Das EU CVB Network ist eine großartige neue Initiative. Die Destinationen kooperieren, anstatt zu konkurrieren, was neue Möglichkeiten für Veranstaltungsplaner schaffen kann. Die kleine Gruppe ermöglicht eine persönliche Interaktion und kann bei der Suche nach zukünftigen Destinationen nur von Vorteil sein", bringt Valerie Thiollet von der European Society of Cardiology das Konzept auf den Punkt.

Wie viele andere musste auch das EU CVB Network einige seiner Face-to-Face-Aktivitäten im Jahr 2021 verschieben, plant aber im Laufe des Jahres noch eine gemeinsame physische Veranstaltung für Verbände sowie die Teilnahme an den wichtigsten MICE-Events. In der Zwischenzeit arbeitet das Netzwerk aktiv an künftigen Bewerbungen und an der Schaffung neuer Möglichkeiten für internationale Kongresse. (red)

Die Vertreter der Convention Bureaus im EU CVB Network:

  • Firenze Convention Bureau: Ilenia Pasi / i.pasi@conventionbureau.it
  • Gothenburg Convention Bureau: Ulrika Scoliège / ulrika.scoliege@goteborg.com
  • Ljubljana Convention Bureau: Tatjana Radovic / tatjana.radovic@visitljubljana.com
  • Lyon Convention & Exhibition Bureau: Faustine Maugat / fmaugat@lyon-france.com
  • Rotterdam Partners Convention Bureau: Maaike Hamann / m.hamann@rotterdampartners.nl
  • Salzburg Convention Bureau: Elisabeth Kassanits-Pfoess / e.pfoess@salzburgcb.com
  • Valencia Convention Bureau: Manuel Ferris / manuel.ferris@visitvalencia.com




Weitere Artikel zu diesem Thema

Neu in Salzburg: Meissl & Schadn eröffnet in der Getreidegasse
mice


RTK: Sommerfest und Roadshow läuten den Tagungsherbst ein
mice


Salzburg erhält Zuschlag für internationalen Data-Kongress
mice