Skip to Content
Menü

Kongressmetropole Wien sichert sich drei Großveranstaltungen

Das Vienna Convention Bureau freut sich über neue Business-Großveranstaltungen, die in Wien stattfinden sollen - ein Biotechnologiekongress, eine Incentivereise aus China und eine Veranstaltung mit sozial nachhaltigem Hintergrund.

|  WU-Vorlesung im September 2020 im Austria Center Vienna (c) IAKW-AG / Ludwig Schedl

Kongresse und Firmenveranstaltungen werden nach der Covid-19-Pandemie eine wichtige Rolle für die Erholung von Wiens Tourismus spielen. Das Vienna Convention Bureau versucht daher, weltweit Kongresse, Firmentagungen und Incentives für die Meeting-Metropole zu akquirieren.

Derzeit laufen mehr als 110 Bewerbungen für nationale und internationale Kongresse und Corporate Events mit bis zu 20.000 Teilnehmern, die ab der zweiten Jahreshälfte 2020 bis 2030 stattfinden sollen. Besonders erfreulich sind dabi unlängst erfolgte Zusagen über mehrere Business-Großveranstaltungen.

Biotechnologie tagt hybrid

Zusammen mit LISAVienna (Life Sciences Austria) holte das Vienna Convention Bureau einen der wichtigsten Biotechnologie-Kongresse in die Stadt: Das European Forum for Industrial Biotechnology & the Bioeconomy (EFIB) wird von 5. bis 7. Oktober 2021 als hybride Veranstaltung im Austria Center Vienna abgehalten.

Erwartet werden rund 400 führende Experten aus Industrie und Politik. 500 ortsansässige Unternehmen aus dem Bereich Life Sciences waren ausschlaggebend für die erfolgreiche Akquise. Der Zuschlag erfolgte noch im Coronajahr 2020.

Chinesische Incentivereise

Hoffnung auf eine starke Rückkehr der für Wien wichtigen Fernmärkte verspricht eine Incentivereise mit 3.000 Teilnehmern aus China im Frühjahr 2022. Der Kosmetikkonzern Nu Skin Enterprises lädt seine 3.000 besten Verkäufer auf eine viertägige Wien-Reise ein.

In einem intensiven Akquiseprozess setzte sich Wien gegen die Konkurrenzstädte London, Barcelona, Amsterdam, Prag und Dubai durch und sicherte sich so die bislang größte Incentivereise aus China.

Soziales Unternehmertum

Von 28. bis 31. Juli 2022 werden schließlich rund 1.900 internationale Teilnehmer am World Social Entrepreneurs Marketplace erwartet. Die Veranstaltung für soziales Unternehmertum tagt im Austria Center Vienna.

„Die Corona-Krise hat am Meeting-Sektor für einen Innovations- und Digitalisierungsschub gesorgt, doch werden virtuelle Konferenzen die physischen Meetings nicht ablösen, sondern ergänzen. Viele Tagungen werden – wie aktuelle Beispiele bereits zeigen – hybrid“, betont Christian Woronka, Leiter des Vienna Convention Bureau. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Wiener Event-Location „Studio 44“ schließt mit Anfang Juli
mice


Austria Center Vienna zieht erste Bilanz der Covid-19-Pandemie
mice


Sommer-Aktion: Mit der Rikscha kostenlos ins Café Central
mice