Skip to Content
Menü

Nachhaltigkeit bei Geschäftsreisen verliert massiv an Bedeutung

Anfang dieses Jahres war Nachhaltigkeit noch in aller Munde – auch bei den Geschäftsreisenden. 91% bezeichneten es damals als „wichtig“ oder „sehr wichtig“, auf eine umweltfreundliche Reiseverbindung zu achten. Dann kam Corona und verschob die Prioritäten.

|  Foto: shutterstock / Ekaterina Pokrovsky

Laut der aktuellen Studie „Chefsache Business Travel 2020“ des Deutschen Reiseverbands (DRV) sind inzwischen nur noch 36% der Geschäftsreisenden davon überzeugt, dass die Bedeutung der Nachhaltigkeit auf ihren Reisen steigen wird. 11% glauben, dass sich nichts verändert - und gleich 53% meinen, dass künftig weniger Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird.

Dementsprechend wollen künftig auch nur noch 36% der Geschäftsreisenden bei der Wahl der Unterkunft mehr Wert auf Umweltfreundlichkeit legen. Das Bezahlen eines Öko-Aufschlags zugunsten von Klimaschutzprojekten planen 33% öfter ein - und 32% haben vor, demnächst häufiger Verpackungsmüll zu vermeiden.

Wettbewerb zwischen Straße und Schiene

Manche Pläne haben sogar negative Auswirkungen auf den ökologischen Fußabdruck. So möchten künftig 26% deutlich weniger Wert auf eine klimafreundliche Anreise mit Bus und Bahn legen - und 28% sagen, dass sie künftig seltener vorhaben, statt eines Taxis den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

„Geschäftsreisende wollen auch unterwegs kein Infektionsrisiko eingehen und setzen deshalb stärker auf den Individualverkehr als vor der Pandemie. Damit hat sich der Wettbewerb zwischen Straße und Schiene erneut verschärft“, sagt Florian Storp, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV.

95 Prozent buchen ihre Reisen teilweise selbst

Auch wenn der Gesundheitsschutz momentan noch bedeutender ist, dürfte das Thema Nachhaltigkeit aber nicht nur bei den Beschäftigten präsent bleiben, sondern auch bei ihren Arbeitgebern. Das zeigt ein Blick zurück. In zwei von drei Unternehmen wurde vor Corona „immer“ oder zumindest „meistens“ auf die Nachhaltigkeit der Reiseverbindung geachtet.

Besonders umweltfreundlich waren dabei Firmen, die mit einem Geschäftsreisebüro arbeiteten. In 90% dieser Unternehmen wurde „immer“ oder „meistens“ Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Trotzdem ist der Einfluss der Dienstreisenden auf die Buchung nicht zu unterschätzen: 95% der Befragten buchen ihre Reisen zumindest teilweise selbst. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

„Risikogebiet Wien“ hat massive Auswirkungen auf Geschäftsreisen
business-travel


Geschäftsreisen in Corona-Zeiten: Ein mulmiges Gefühl reist mit
business-travel


Einbruch der Geschäftsreisen schadet Deutschland massiv
business-travel