Skip to Content
Menü

Sabre und Lufthansa Group: Keine Verlängerung des GDS-Vertrags

Sabre hat den Distributionsvertrag mit den Airlines der Lufthansa Group zum 30. Juni 2020 gekündigt. Das hat die Lufthansa Group ihren Vertriebspartnern soeben in einem Rundschreiben mitgeteilt. Die Kündigung betrifft auch das GDS Abacus (1B).

|  Foto: dizain / shutterstock.com

Die Lufthansa Group stehe für einen "konstruktiven, lösungsorientierten Austausch" zur Verfügung und führe im Interesse der Sabre- und Abacus-Nutzer partnerschaftliche Gespräche mit Sabre, heißt es weiter in der Aussendung. Auch Sabre betont in einer Stellungnahme, dass intensiv über die Erneuerung der GDS-Vertriebsvereinbarung verhandelt werde.

"Wir setzen uns dabei für die Interessen aller Beteiligten ein und fühlen uns verpflichtet, eine Vereinbarung zu treffen, die einen Mehrwert für die Fluglinien, die Reisevermittler und die Reisenden schafft. Es ist unser Ziel, die Bedürfnisse der an Sabre angeschlossenen Reisebüros und ihren Kunden zu erfüllen und ihnen Zugriff auf den globalen Content aller Fluglinien der Lufthansa Group zu bieten", ist bei Sabre zu lesen. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa Group und Amadeus erweitern ihre Partnerschaft
technologie


Deutsche Bahn und Travelport verlängern ihre Partnerschaft
technologie


Bewotec: Mehr Flug-Content dank NDC-Schnittstelle in DaVinci
technologie