Skip to Content
Menü

Belavia fliegt ab sofort täglich zwischen Wien und Minsk

Inmitten der Corona-Krise hat die weißrussische Fluglinie Belavia den Flugbetrieb zwischen Minsk und Wien aufgenommen. Flughafen-Vorstand Julian Jäger wertet dies als „Zeichen, dass es für die Luftfahrt langsam wieder aufwärts geht.

|  Belavia in Wien (c) Foto: Flughafen Wien

Die neue Verbindung werde zur Stärkung der Handels-, Wirtschafts- und Kulturbeziehungen beitragen und aufgrund der gegenwärtigen Situation in der Welt auch die Rückkehr der Bürger beider Länder nach Hause erleichtern, erklärt Anatoly Gusarov, Generaldirektor von Belavia Airlines: „Der Flug nach Wien ist der erste Schritt auf dem Weg zur gewohnten Lebensweise."

Laut einer Presseaussendung von Belavia ist ein täglicher Flug zwischen Minsk und Wien geplant. Tickets seien ab 69 Euro oneway buchbar. Der Flugbetrieb werde entsprechend aller geltenden behördlichen Gesundheits- und Einreisebestimmungen der nationalen Behörden in Österreich und Weissrussland durchgeführt.

Bei allen am Flughafen Wien ankommenden Passagieren wird unmittelbar nach der Ankunft die Körpertemperatur gemessen und sie müssen entweder ein ärztliches Attest mit negativem COVID-19-Befund (nicht älter als vier Tage) vorweisen oder sich für 14 Tage in Quarantäne begeben. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neuer Flugplan: Austrian Airlines verdoppelt das Angebot
flug


Asien-Flüge bleiben im Fokus: Finnair ist wieder zurück am Himmel
flug


Austrian Airlines verzehnfacht das AIRail-Angebot für Salzburg
flug