Skip to Content
Menü

EU-Parlament gibt grünes Licht für Aussetzung der Slot-Regeln

Das EU-Parlament hat die Aussetzung der Slot-Regeln für Fluglinien beschlossen. Diese Sonderregelung soll verhindern, dass Fluggesellschaften wegen der Corona-Krise ohne Passagiere fliegen, um ihre Start- und Landerechte nicht zu verlieren.

|  Foto: Flughafen München GmbH

Fluggesellschaften müssen die ihnen zugestandenen Slots an den großen Flughäfen während eines Flugplans zu 80% nutzen, um in der Flugplanperiode des kommenden Jahres ihr Recht darauf zu wahren. Zahlreiche Airlines hatten zuletzt wegen des Coronavirus aber massiv Flüge gestrichen.

Wirtschafts- und Umweltverbände warnten deshalb vor massenhaften „Geisterflügen" ohne Passagiere. Nach der nun endgültig beschlossenen Regelung behalten die Airlines ihre bisherigen Start- und Landerechte bis einschließlich Oktober - egal, ob der Flieger abhebt oder nicht.

Die IATA verzeichnet aktuell für die Monate März bis Juni je nach Streckenlänge einen Rückgang der Buchungen um 40 bis 60% im Vergleich zum Vorjahr. Die europäischen Flughäfen gehen für das erste Quartal 2020 von einem Rückgang von 67 Millionen Fluggästen aus. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

People’s: Neustart für Wien-Altenrhein erfolgt am 15. Juni
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Personal bietet Beitrag zur Sanierung an
flug


Austrian Airlines: Staatssekretär schließt Insolvenz nicht aus
flug