Skip to Content
Menü

abta-Kompaktanalyse: Business ohne Business Class

In einer aktuellen Analyse untersucht der Geschäftsreiseverband abta die Entwicklung der Buchungsklassen bei den in Österreich aktiven Airlines. Das Ergebnis: Die Geschäftsreisenden fliegen auch weiterhin kostenbewusst.

Foto: Austrian Airlines
Foto: Austrian Airlines

„Die Anteile der Buchungsklassen haben sich in den letzten beiden Jahren kaum verändert. Mehr als 90% der Geschäftsreisenden sitzen in der Economy Class“, fasst abta-Präsident Andreas Gruber (Siemens Österreich) die Analyse zusammen. Tatsächlich hat sich der Anteil der Economy Class von 2018 auf 2019 sogar um 0,4 Prozentpunkte auf jetzt 90,8% erhöht.

Daran hat auch die relativ neu eingeführte Premium Economy Class nichts geändert. Ihr Anteil an der Gesamtzahl der ausgestellten Tickets lag 2019 nur bei 1,9%. Im Jahr 2018 waren es 1,8%. Das liegt aber natürlich auch daran, dass die Premium Economy Class auf Europa-Flügen praktisch nicht angeboten wird. Bei längeren Strecken im internationalen Verkehr liegt ihr Anteil immerhin bei 5,8%.

Nur 7,2% der Flüge erfolgen in der Business Class

Der Anteil der Business-Class-Tickets ging leicht von 7,5% auf 7,2% zurück. Daraus kann geschlossen werden, dass einige Geschäftsreisende, die vorher Business Class gebucht haben, auf die Premium Economy umgestiegen sind.

Wenn auch der Anteil der Premium Economy Class sehr gering ist, so ist doch festzustellen, dass die Zahl der Reisenden in dieser Klasse deutlich wächst. Im Vergleich zu 2018 ist die Zahl der verkauften Premium-Economy-Tickets im Jahr 2019 um 6,5% gestiegen - mehr als in jeder anderen Buchungsklasse.

Für die neue abta-Kompaktanalyse verwendete der Verband der österreichischen Geschäftsreiseindustrie zusammengefasste Ticketdaten, die von Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Die jetzt vorgelegten Ergebnisse über die Ticketpreisentwicklung basieren auf der Auswertung von etwa 800.000 Tickets. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Corona-Krise: abta-Präsident Gruber schreibt den Mitgliedern
business-travel


Foto: shutterstock / ra2studio

Geschäftsreisen: Corona-Krise wird den Markt verändern
business-travel


Foto: Archiv

Immer mehr Unternehmen verhängen weltweite Reiseverbote
business-travel