Skip to Content
Menü

Deutsche Bahn und Travelport verlängern ihre Partnerschaft

Travelport unterstützt auch im neuen Jahrzehnt den internationalen Vertrieb der Deutschen Bahn: Mit Blick auf ein weiteres, gemeinsames Wachstum haben beide Unternehmen ihren seit 2001 bestehenden Kooperationsvertrag verlängert.

|  Foto: Deutsche Bahn

Eine Säule des Erfolgs ist der vor 18 Jahren entwickelte Travelport RailMaster. Bis zum Erreichen seiner „Volljährigkeit“ wurde das Produkt kontinuierlich weiterentwickelt, stets den Markt- und Kundenanforderungen angepasst und ist heute ein wichtiges Instrument zur Buchung von Bahnleistungen.

Der Travelport RailMaster ermöglicht zum Beispiel die Reservierung von Sitzplätzen direkt aus der graphischen Sitzplatzanzeige heraus und wird flächendeckend von DB-Agenturen in Deutschland sowie auch in zahlreichen weiteren Ländern genutzt. Internationale Präsenz erhöhen

„Wir freuen uns, die Partnerschaft mit der Deutschen Bahn im neuen Jahrzehnt fortzusetzen und die Bahn beim Ausbau ihres Geschäfts in Deutschland und über Europas Grenzen hinweg weiter zu unterstützen“, erklärt Ian Lovelock, Commercial Director Rail & Multi-Modal von Travelport.

„Travelport ist für uns seit vielen Jahren ein verlässlicher Technologiepartner “, ergänzt Anja Mitterberger, Leiterin Kooperationsmanagement der DB Vertrieb GmbH: „Mithilfe des Travelport RailMaster können wir unsere Präsenz bei internationalen Agenturpartnern steigern, denen er einen schnellen und einfachen Zugang zu den Angeboten der Deutschen Bahn bietet.“ (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Sabre und Lufthansa Group: Keine Verlängerung des GDS-Vertrags
technologie


Travelport ermöglicht Flugbuchungen mit NDC-Content
technologie


Travelport & IBM: Künstliche Intelligenz für Geschäftsreisen
technologie