Skip to Content
Menü

Flughafen München meldet das zehnte Rekordjahr in Folge

Der Flughafen München bleibt auf Rekordkurs: Im Jahr 2019 stieg die Frequenz um rund 4% auf insgesamt 47,9 Millionen Passagiere. Damit erzielte München bereits den zehnten Passagierrekord in Folge und war auch der deutsche Flughafen mit dem höchsten Zuwachs.

|  Airbus A380 von Lufthansa in München (c) Alex Tino Friedel

Die Anzahl der Starts und Landungen erhöhte sich 2019 um knapp 1% auf mehr als 417.000 Flugbewegungen. Vor allem das Angebot auf der Langstrecke wurde von den Airlines deutlich ausgebaut: Mit rund 34.000 Flügen stieg die Anzahl der Starts und Landungen gegenüber dem Vorjahr um mehr als 6%.

Das Passagieraufkommen legte in diesem Segment sogar um 9% zu. Im Europaverkehr stieg die Anzahl der Reisenden um rund 4%. Die Fluggastzahlen im innerdeutschen Verkehr gingen hingegen erneut um knapp 1% zurück.

Aufnahme weiterer Fernstrecken

Die positive Passagierentwicklung des vergangenen Jahres wird sich am Münchner Flughafen nach jetziger Einschätzung auch 2020 fortsetzen. Dazu dürfte auch die von Lufthansa angekündigte Stationierung weiterer Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A380 und A350 sowie die damit verbundene Aufnahme neuer Langstrecken beitragen.

Unter anderem bietet die Lufthansa im kommenden Sommerflugplan 2020 neue Strecken ins indische Bangalore sowie zu den US-Destinationen Detroit und Seattle an. Darüber hinaus nimmt die Lufthansa-Tochter Eurowings neue Verbindungen nach Las Vegas und nach Orlando auf. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien zählte auch im Juni nur wenige Passagiere
flughafen


Flughafen Wien: Langsam geht es wieder los mit dem Fliegen
flughafen


Flughafen Wien: 99,6 Prozent Passagierrückgang im April
flughafen