Skip to Content
Menü

Verkehrsbüro Group bestellt Martin Winkler zum Generaldirektor

Der Aufsichtsrat der Verkehrsbüro Group hat Martin Winkler - bisher Sprecher des Vorstands - zum Vorsitzenden des Vorstandes und Generaldirektor bestellt. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat von Österreichs größtem Tourismuskonzern selbst einen neuen Vorsitzenden erhalten.

|  Der Vorstand der Verkehrsbüro Group: Helmut Richter, Martin Winkler und Helga Freund (c) Verkehrsbüro Group / Jennifer Fetz

Martin Winkler zeichnet künftig für die Bereiche Hotellerie und Veranstaltungen mit den Marken Austria Trend Hotels und Palais Events sowie die übergeordneten Konzernfunktionen Strategie, Compliance, Personal, Marketing und Kommunikation sowie Finanzen verantwortlich.

Der Vorstandsvertrag von Helga Freund, die im Konzern die touristischen Bereiche rund um die Marken Ruefa und Eurotours sowie die IT-Strategie verantwortet, wurde um weitere drei Jahre bis 30. September 2023 verlängert.

Helmut Richter zeichnet als Vorstandsmitglied unverändert für die Bereiche Business Touristik mit den Marken Verkehrsbüro Business Travel, AX Travel Management und Austropa Interconvention sowie die übergeordneten Konzernfunktionen Business Services sowie Datenschutz und Recht verantwortlich.

Neuer Vorsitzender im Aufsichtsrat

Mit Alexander Wolfgring übernimmt ein langjähriges Aufsichtsratsmitglied zum Jahreswechsel den Vorsitz im Aufsichtsrat, Er tritt damit die Nachfolge von Franz Zwickl an, der sich „ins Privatleben zurückzieht", wie das Unternehmen bekannt gab.

„Franz Zwickl hat die Verkehrsbüro Group über 17 Jahre im Aufsichtsrat begleitet. Vor allem für die letzten fünfeinhalb Jahre in seiner Funktion als Vorsitzender möchte ich mich im Namen meiner Vorstandskollegen bedanken. In einer Zeit, in der sich die Branche in einem massiven Umbruch befunden hat, hat er mit der idealen Mischung aus Erfahrung und Weitsicht entschieden dazu beigetragen, dass wir heute ein Leitbetrieb der österreichischen Wirtschaft sind“, betont Martin Winkler. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Wolfgang Jani geht: Austrian Airlines verliert seinen Finanzchef
karriere


WKÖ: Neuer Obmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft
karriere


Verkehrsbüro: Wechsel bei Austria Trend und Business Touristik
karriere