Skip to Content
Menü

Deutsche Hotelkette Dormero kommt nach Wien und Linz

Erst vor sechs Wochen hatte Dormero für 2020 seine Österreich-Premiere mit dem Hotel HoHo Wien in der Seestadt Aspern angekündigt - und nun folgt bereits der nächste Deal: 2023 wird die deutsche Hotelkette auch ein Haus in Linz eröffnen.

|  HoHo Wien Hotel (c) cetus Baudevelopment / cy architecture

Der von der WT 80 entwickelte Dormero-Standort in Linz entsteht in der Sophiengutstraße zwischen dem Hauptbahnhof und dem Ziegeleipark und wird mit 228 Zimmern das zweitgrößte Hotel in der oberösterreichischen Landeshauptstadt sein.

Geplant sind ein Restaurant samt Terrasse, die für Dormero typische "Sonderbar" und ein Fitness- und Wellnessbereich. Neben der Dachterrasse als Highlight dürfen sich die Gäste auf kostenfreie Standards wie die Minibar, WLAN und aktuellste Spielfilme freuen.

HoHo Wien in der Seestadt Aspern

Das HoHo Wien in der Seestadt Aspern wird das größte Holzhochhaus der Welt. Einen Teil davon wird das HoHo Wien Hotel belegen, das im Sommer 2020 mit 119 Zimmer und 24 Serviced Apartments für Kurzzeitmieter eröffnen wird. Auch ein Seminarbereich im 15. Stock und ein Restaurant mit direktem Blick auf den See sind vorgesehen.

Bei der Suche nach einem Betreiber für das HoHo Hotel setzten Investor Günter Kerbler und Bauherrin Caroline Palfy, Geschäftsführerin von cetus Baudevelopment, auf die Expertise des Wiener Immobilien- und Investmentmaklerunternehmens ADEQAT. Auch beim Großprojekt in Linz führte ADEQAT das im Umfeld von Steuerberater Fritz Scheck angesiedelte Investorenkonsortium mit der Dormero-Gruppe zusammen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Eröffnung am Hauptplatz: Motel One kommt erstmals nach Linz
hotel


ARCOTEL erhält Zuschlag für Vier-Sterne-Hotel in Linz
hotel


30 Hotels bis 2024: Plaza Hotelgroup launcht Premium-Marke
hotel