Skip to Content
Menü

Convention Bureau Niederösterreich eroberte Hamburg

Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und vier Top-Partner des Convention Bureau Niederösterreich reisten gemeinsam nach Hamburg, um dort in der Elbphilharmonie kräftig die Werbetrommel den Wirtschaftstourismus zu rühren.

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Edith Mader, Maria Luise Fröch (Convention Bureau NÖ) und Stefan Bauer (Prokurist der NÖ-Werbung) - Foto: Holger Grosz
Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Edith Mader, Maria Luise Fröch (Convention Bureau NÖ) und Stefan Bauer (Prokurist der NÖ-Werbung) - Foto: Holger Grosz Niederösterreich in Hamburg: Landesrätin Petra Bohuslav, Edith Mader, Maria Luise Fröch (Convention Bureau NÖ) und Stefan Bauer (Prokurist der NÖ-Werbung)

Deutschland ist seit jeher der wichtigste Auslandsmarkt für den Tourismus in Niederösterreich: 12% aller Nächtigungen entfallen auf Gäste aus Deutschland. Mit insgesamt 871.763 Übernachtungen und einem Plus von 2% zum Vorjahr zeigt die Erfolgskurve dabei im Jahr 2018 klar nach oben.

Niederösterreich positioniert sich zudem auch in Deutschland ganz bewusst als „Land für Genießer“, denn neben dem vielfältigen kulturellen Angebot schätzt der deutsche Gast vor allem auch Niederösterreichs Kulinarik. Im Mittelpunkt der Präsentation, zu der das Convention Bureau Niederösterreich ins Hotel The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie lud, stand diesmal aber das MICE-Angebot in Verbindung mit dem Kulturgenuss.

Kulinarischer und musikalischer Hochgenuss

Bei den vier Top-Partnern - der Grafenegg Concert & Event Location, der Burg Perchtoldsdorf, Mondial und den Event-Residenzen mit dem Palais Niederösterreich und dem Conference Center Schloss Laxenburg - konnten sich die Gäste aus dem Event-, Wirtschafts- und B2B-Bereich über die attraktiven Programme informieren und kulinarischen Köstlichkeiten und Wein aus Niederösterreich probieren.

Niederösterreichs einzigartige Veranstaltungsorte und die genussvollen Angeboten brachten auch Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav ins Schwärmen: „Ich freue mich sehr, dass wir mit einer derartigen Dichte an attraktiven Veranstaltungslocations nach Hamburg gekommen sind. Niederösterreich gilt innerhalb Österreichs zu Recht als Top-Spot für internationale Kongresse und Events.“

„Vom Flughafen Wien Schwechat erreicht man innerhalb von 30 bis 60 Minuten attraktive Seminarhotels im Grünen und Veranstaltungslocations mit bester Servicequalität“, hob Edith Mader, Leiterin des Convention Bureau Niederösterreich, hervor. Im Anschluss an die Präsentation gab das Niederösterreichische Tonkünstler Orchester ein Gastspiel im Großen Saal der Elbphilharmonie - ein wahrlich wunderbarer Ausklang für alle geladenen Gäste. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Vorarlberg: Veränderte Kommunikation bei Veranstaltungen
mice


Niederösterreich gewinnt Weintourismus-Konferenz 2021
mice


MICE-Destination Italien präsentierte sich in Wien
mice