Skip to Content
Menü

Austrian Airlines peilt einen neuen Passagierrekord an

In den ersten sieben Monaten des Jahres 2018 hat Austrian Airlines rund 7,8 Millionen Passagiere befördert. Im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres bedeutet diese Zahl einen Zuwachs von 8,7%.

Man arbeite weiterhin mit Hochdruck an einem neuen Passagierrekord für 2018, sagt Austrian-Vorstand Andreas Otto: "Mit den Ergebnissen sind wir zufrieden, auch wenn uns Wetterkapriolen und Engpässe bei den Flugsicherungen und Airports zuletzt zu häufig einen Strich durch die Rechnung machen".

Das Angebot wurde in den ersten sieben Monaten dieses Jahres um 4,8% erhöht. Die verkauften Sitzkilometer stiegen aber um 7,4%. Dadurch erhöhte sich auch die Auslastung im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozentpunkte auf 77,5%. Die Anzahl der Flüge stieg um 5,1% auf insgesamt 86.135.

Im Monat Juli legte die Zahl der beförderten Passagiere bei Austrian Airlines um 4% auf 1,4 Millionen zu. Vor allem der starke Europaverkehr trug zu diesem Wachstum bei. Das Angebot wurde um 4,3% erhöht, während die verkauften Sitzkilometer um 4,7% stiegen. Die Auslastung der Flüge lag im Durchschnitt bei 85,6% - ein leichter Anstieg um 0,3 Prozentpunkte. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Wachstum hält auch im September an
flug


Austrian Airlines: Erster zusätzlicher A320 landet in Wien
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines und Eurowings verstärken Zusammenarbeit
flug