Skip to Content
Menü

Julian Jäger folgt Marco Pernetta als Präsident der AÖV

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, ist neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV). Er folgt damit auf Marco Pernetta, Geschäftsführer des Flughafen Innsbruck, der diese Funktion turnusmäßig übergibt, aber als Vizepräsident weiter zur Verfügung steht.

Foto: Flughafen Wien
Mag. Julian Jäger |  Foto: Flughafen Wien

Mit ihren Mitgliedern - den Flughäfen Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien - setzt die AÖV auf überregionale Zusammenarbeit und vertritt gebündelt die Interessen der österreichischen Verkehrsflughäfen. Wichtige Forderungen der AÖV sind dabei die vollständige Abschaffung der Flugticketabgabe und ein klares Bekenntnis zu den regionalen Luftverkehrsstandorten.

„Rund 29 Millionen Passagiere frequentierten im Jahr 2017 die heimischen Verkehrsflughäfen. Damit spielen Österreichs Airports eine wichtige Rolle als Wirtschafts- und Jobmotor für ihre jeweilige Region“, erklärt Jäger. Um die regionalen Luftfahrtstandorte nachhaltig zu stärken, brauche es daher Rahmenbedingungen, die Wachstum fördern und Investitionen ermöglichen: die vollständige Abschaffung der Flugabgabe und die Vereinfachung von UVP-Verfahren. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Neuer Passagierrekord: Österreichs Luftfahrt im Aufwind
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Österreichs Airports mit klarem Passagierzuwachs im Jahr 2017
flughafen


Österreichs Flughäfen mit Passagierrekord im Jahr 2017
flughafen