Skip to Content
Menü

abta-Tagung: Digitalisierung zwischen Tradition und Zukunft

Unter dem Motto „Digitalisierung: Zwischen Tradition und Zukunft – neues Denken, neues Handeln“ ging die abta-Jahrestagung 2018 von 7. bis 8. Juni in St. Lambrecht in der Steiermark über die Bühne. abta-Präsident Andreas Gruber konnte dabei rund 70 Teilnehmer zu einem spannenden Programm begrüßen.

Die Location – das Benediktinerstift St. Lambrecht und das Naturparkhotel Lambrechterhof – stand ganz im Kontrast zu den vielfach technischen Themen der Tagung: St. Lambrecht präsentierte sich als ruhiger und beschaulicher Ort inmitten einer wunderschönen Natur. Hoteldirektorin Rebecca Kesselbacher und Geschäftsführer Bertram Mayer hießen die Gäste herzlich willkommen und stellten das Haus und die touristisch noch kaum geprägte Region vor.

abta-Präsident Andreas Gruber freute sich, hochkarätige Vortragende zu den digitalen Entwicklungen in den verschiedensten Bereichen präsentieren zu können: Über das „System Watson“ und die Zukunft mit kognitiven Technologien sprach Mag. Franz Dornig (Manager Cognitive Solutions bei IBM Österreich). Hannes Schwarz (Geschäftsführer von FCm Travel Solutions) präsentierte die firmeneigene Business Travel App „Meet Sam“.

Digitalisierung aus der Sicht eines Vielreisenden

Rechtsanwalt Sascha Junk von Jank-Weiler-Operenyi Rechtsanwälte skizzierte die „next steps“ der Datenschutzgrundverordnung, Mag. Dietmar Prax von Porsche Austria referierte über autonomes Fahren und die Frage, ob die Technik den Fahrer überflüssig mache, und Ingrid Brodnig – Journalistin, Buchautorin und Digitale Botschafterin Österreichs in der EU – zeigte auf, wie „Fake News“ im Internet die Menschen manipulieren.

Am zweiten Tag schilderte Albert James Küng (Head of Global Travel Management der Siemens AG) die Digitalisierung aus der Sicht eines Vielreisenden, Christian Warneck (Head of Research & Development bei Amadeus Germany) erklärte, wie Amadeus das Reisen smarter macht, Martina Eggler (Vice President Global Accounts & Partnerships bei HRS) referierte über die Stärke einer einzigen weltweiten Hotelstrategie und die neuesten Trends in den Hotelprozessen und Jens Siegmann (Director Mobility Consultants bei SIXT) präsentierte schließlich das Mobilitätsbudget als Alternative zum Dienstwagen.

Humanoider Roboter und zünftiger Hüttenabend

Für nette Unterhaltung in den Pausen sorgte der humanoide Roboter „Pepper“, der von AccorHotels zur Verfügung gestellt und von den Teilnehmern fleißig getestet wurde. Die Moderation der Tagung übernahmen die beiden abta-Vorstandsmitglieder Sabine Toplak (VP Sales & Distribution Austria & Eastern Europe bei AccorHotels) und Roman Brauner (Director Marketing & Sales bei Hertz).

Weil das Networking traditionell einen wichtigen Teil jeder abta-Jahrestagung bildet, ging es am Abend des ersten Tages in die Dreiwiesenhütte, die hoch über St. Lambrecht auf einer idyllischen Alm auf 1770 Metern Seehöhe inmitten des Naturparks Grebenzen liegt. Hier wartete auf die Teilnehmer, von denen erstaunlich viele im Dirndl oder in der Lederhose erschienen waren, ein zünftiger Hüttenabend mit köstlichem Essen und stimmungsvoller Live-Musik, der sich dann später im wunderschönen Weinkeller des Lambrechterhofs noch fortsetzte.

Einen ausführlichen Bericht über die abta-Jahrestagung 2018 mit vielen Fotos finden Sie in der nächsten Ausgabe des tma, die am 20. Juni 2018 in den Postversand geht und dann auch auf tma-online wie gewohnt als PDF zum kostenlosen Download bereitstehen wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

abta: Zweite Business Travel Lounge am Salzburg Airport
business-travel


abta-Analyse: Preise für Flugtickets sinken nur minimal
business-travel


Foto: abta

abta-BTL: Neues am und vom Salzburg Airport
flug