Skip to Content
Menü

Tagungsstatistik 2017: Höchst erfreuliche Zahlen für Bregenz

Bregenz wird zu einem immer wichtigeren Standort für Tagungen und Kongresse. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Meeting Industry Reports Austria. Im vergangenen Jahr zählten die Statistiker 276 Veranstaltungen in Bregenz, was einem Plus von 30% gegenüber 2016 entspricht.

Einen besonders starken Zuwachs gab es bei den Firmentagungen: 189 waren es in Bregenz – und damit um 75 mehr (+66%) als im Vorjahr. Die Teilnehmerzahl verdoppelte sich sogar auf knapp 10.000.

Insgesamt brachten Kongresse, Firmentagungen und Seminare 54.321 Übernachtungen (2016: 42.493). Damit machten sie einen Anteil von 14,3% an der Gesamtzahl der touristischen Nächtigungen aus – der Top-Wert im Vergleich aller Landeshauptstädte. In Graz beispielsweise lag er bei 11,6% und in Wien bei 12,1%.

Potenzial nach oben

„Sehr erfreulich“ nennt Gerhard Stübe, Geschäftsführer der Kongresskultur Bregenz GmbH, diese Ergebnisse: „Sie zeigen die Bedeutung des Kongress- und Tagungsbereiches für unsere Destination. Dennoch sehen wir weiteres Potenzial nach oben. Dazu fehlen uns derzeit allerdings noch die notwendigen zusätzlichen Bettenkapazitäten - vor allem in Bregenz.“

Als Erfolgsfaktoren sieht Stübe die enge Zusammenarbeit mit den wichtigen Partnern Stadtmarketing Bregenz und Convention Partner Vorarlberg. Sie betreffe die strategische Produktgestaltung und die Vermarktung. „Diese Allianz trägt jetzt die erwünschten Früchte. Dennoch können wir nicht jedes Jahr eine solche Steigerung erwarten.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreich: 2019 brachte erstmals mehr als 25.000 Veranstaltungen
mice


Kongresskultur Bregenz: 438.000 Besucher im Festspielhaus
mice


Vorarlberg zieht erste Bilanz der „Weltgymnaestrada 2019“
mice