16 Mai 2018, 14:26   
News» Business Travel

Business Travel beschert Verkehrsbüro Group gute Bilanz

Die Verkehrsbüro Group feierte 2017 ihren 100. Geburtstag und kann sich nun auch über ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 freuen. Neben der Leisure Touristik konnten auch die Bereiche Business Travel und Palais Events beim Umsatz deutlich zulegen.
Foto: Verkehrsbüro Group / APA-Fotoservice / Gerhard Buchacher 01.jpg

Vorstand der Verkehrsbüro Group: Helmut Richter, Helga Freund und Martin Winkler


Bei einem Konzernumsatz von 951,1 Millionen Euro (+9,3%) konnte das Ergebnis vor Steuern (EBIT) auf 20,2 Millionen Euro (+30,9%) und das Konzernergebnis auf 15,2 Millionen Euro (+24,0%) gesteigert werden. Die Bilanzsumme belief sich auf 280,9 Millionen Euro (+11,4%) und auch das Eigenkapital und die Eigenkapitalrentabilität entwickelten sich mit 87,5 Millionen Euro (+6,5%) bzw. 23,1% (2016: 18,8%) positiv.

Mit 306,5 Millionen Euro Umsatz (+8,2%) war 2017 für die Reisebüro-Sparte mit den 108 Ruefa-Reisebüros eines der erfolgreichsten Geschäftsjahre der Geschichte. Rund 309.000 Kunden buchten im vergangenen Jahr - und damit um 5% mehr als im Vorjahr. Bei Eurotours belief sich der Gesamtumsatz auf 343,7 Millionen Euro (+10,3%). Der Bereich Leisure Touristik sorgte somit für mehr als 50% des EBIT.

Business Travel legt deutlich zu

Mit den Marken Verkehrsbüro Business Travel und AX Travel Management hat sich die Verkehrsbüro Group als Voll-Sortimenter bei Geschäftsreisen in Österreich etabliert. Das deutliche Umsatzplus von 10,3 % auf 182,5 Millionen Euro im Jahr 2017 resultierte aus der erfolgreichen Neukundengewinnung sowie einer internen Neustrukturierung mit der Überleitung des Verkehrsbüro Kongressmanagements in die Verkehrsbüro Business Travel GmbH.

Damit fiel 2017 der Startschuss für die neue Dachmarke „Verkehrsbüro MICE Services“, unter der künftig die gesamte Organisation von Meetings, Incentives, Congresses und Events gebündelt ist. „Die Business Touristik ist und bleibt ein heiß umkämpfter Markt – umso mehr sind wir hier gefordert, die Bedürfnisse der Geschäftsreisenden optimal mit digitalen Tools zu bedienen“, so Vorstandssprecher Martin Winkler.

Investitionen beflügeln die Hotellerie

Die 28 Austria Trend Hotels profitierten 2017 besonders vom anhaltenden Trend zu Citytrips und dem sicheren Image Österreichs. Die Hotels in Österreich, in Slowenien und der Slowakei legten beim Umsatz um 4,7% auf 155,6 Millionen Euro zu.

„Uns freut besonders, dass die in den Vorjahren getätigten Investitionen in Höhe von 15 Millionen Euro von den Gästen absolut positiv aufgenommen und wir auf internationalen Portalen wie etwa booking.com überdurchschnittlich hoch bewertet werden. Das verhalf uns auch zu einer gestiegenen Zimmerauslastung und zu einem Erlöszuwachs pro verfügbarer Zimmerkapazität von 9%“, sagt Winkler.

Kasse ist für Wachstum gut gefüllt

Für die kommenden fünf Jahre sei die Kasse für Investitionen in bestehende Hotels daher mit weiteren 40 Millionen Euro gut gefüllt. Winkler sieht in der Hotellerie besonderes Wachstumspotenzial für die Zukunft: Man habe mit dem neuen Haus Courtyard by Marriott Wien Schönbrunn im Dezember 2017 bereits den ersten Schritt gesetzt.

Als nächstes plant das Unternehmen weitere Übernahmen einzelner Standorte oder auch von Hotelportfolios. Der Fokus liege dabei auf der Stadthotellerie in Österreich, aber auch im angrenzenden Ausland. Auch der Ausbau von Kooperationen mit internationalen Ketten im Franchisesystem oder als Joint Venture sei durchaus interessant, so Winkler weiter.

Café Central erfreut Palais Events 

Mit hohem Qualitätsniveau und exzellenten Dienstleistungen hat sich die Sparte Palais Events einen Namen am Markt der gehobenen Wiener Eventlocations gemacht. Der Gesamtumsatz lag 2017 bei 10,5 Milllionen Euro, was einem Zuwachs von 11,7% gegenüber 2016 entspricht.

Der Anteil des Café Central am Gesamtumsatz beträgt dabei deutlich mehr als die Hälfte, was sich auch auf steigende Besucherzahlen zurückführen lässt. Insgesamt konnten in dieser traditonsreichen Wiener Institution im Jahr 2017 rund 535.000 Gäste begrüßt werden, was ein Plus von 9% Bedeutet. (red)


tagsverkehrsbüro, verkehrsbüro group, austria trend hotels, palais events, verkehrsbüro business travel, ax travel, bilanz, gewinn


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising