Skip to Content
Menü

Vienna House Easy Trier: Der Umbau ist abgeschlossen

Großzügig, offen und verspielt empfängt das Vienna House Easy Trier ab sofort seine Gäste in einem frischen Design: Nach dem Umbau punktet das Hotel mit viel Platz, einem coolen Restaurantkonzept, kreativen Meeting-Möglichkeiten und Service mit Charme in allen Bereichen.

Vom Easy Zimmer bis zur Junior Suite sind nun alle vier Zimmerkategorien mit lokalen Dekorationselementen, bequemen Boxspringbetten, einem lässigen Schreibtisch, einem großzügigen Badezimmer, kostenfreiem Highspeed-WLAN und digitalen Zeitungen ausgestattet. Zudem ist das gesamte Hotel barrierefrei.

Mehrere Co-working-Tische im Lobbybereich bieten einen entspannten Rahmen für kleine unkomplizierte Meetings. Die beiden Tagungsräume verfügen über Platz für bis zu 50 Personen und viel Tageslicht. Größere Veranstaltungen können in Kooperation mit dem direkt angebundenen Conference Centre der ERA durchgeführt werden, das über weitere sechs Räume für bis zu 600 Personen verfügt. Das Küchenteam versorgt die Teilnehmer mit Snacks in den Pausen.

Wiener Schnitzel im Restaurant „Gasthouse“ 

Das Frühstück im Bäckereistil beinhaltet unter anderem Brot vom lokalen Bäcker, Wurst- und Käsespezialitäten vom Trierer Metzger, selbstgebackenen Gugelhupf, verschiedene Eierspeisen und Marmeladen, knackiges Obst und knuspriges Müsli. Bei gutem Wetter wird auch auf der Sonnenterrasse gefrühstückt.

Ob am Hochtisch oder an der langen Tafel: Mittags und abends werden im Restaurant „Gasthouse“ in lockerer Atmosphäre regionale Spezialitäten wie Zwiebelfleisch oder Hacksteak mit lauwarmen Kartoffelsalat nach Trierer Art und österreichische Klassiker wie Wiener Schnitzel serviert – dazu ein Glas Moselwein von den Bischöflichen Weingütern oder ein kühles Trierer Kraftbräu in der Bügelflasche. Die kommunikative, 24 Stunden am Tag geöffnete Hotelbar bietet neben Getränken auch Snacks an und ist Treffpunkt für Gäste wie Einheimische.

Kleiner Laden und Pflanzenstation

Kostenlose Fahrräder für eine kleine Tour durch die Stadt stehen zum Ausleihen bereit und in der Lobby ist eine Spielelounge mit Pool, Tischkicker und diversen Brettspielen eingerichtet. Der kleine Laden bietet neben Getränken, Snacks und Souvenirs auch Reise-Utensilien und ersetzt so die Minibar auf den Zimmern. Eine Kissen- und Pflanzenstation steht zur Selbstbedienung in der Lobby parat – und wer gerne in großer Runde fernsehen möchte, kann dies entspannt in der TV-Lounge tun.

„Das Hotel ist bereits das achte Vienna House Easy in Deutschland, das komplett und entlang der Unternehmenswerte renoviert wurde“, berichtet Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender von Vienna House: „Dass wird das Design der Marke im Vienna House Easy Trier weiterentwickelt haben, sieht man vor allem in der Lobby. In den weitläufigen öffentlichen Bereichen konnten sich die Innenarchitekten so richtig austoben“.

In Trier sind nicht weniger als neun UNESCO-Weltkulturerbe zu finden – darunter das berühmte Stadttor „Porta Nigra“, der Dom und die Römerbrücke. Weitere Höhepunkte für viele Besucher sind das Geburtshaus von Karl Marx mit angeschlossenem Museum und die Uferpromenade im Stadtteil Zurlauben mit zahlreichen Bootsanlegern für die Moselschifffahrt sowie Restaurants und Weinstuben. Das Vienna House Easy Trier liegt auf einer leichten Anhöhe über der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den historischen Kaiserthermen und mit den Weinbergen im Hintergrund. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Vienna House Easy: Startschuss in vier deutschen Städten
hotel


Neue Lobby und neue Suiten im Sheraton Grand Salzburg
hotel


AMEDIA startet Expansionswelle: 15 neue Hotels bis Ende 2021
hotel