Skip to Content
Menü

Abschied von Gerhard Kunesch: Flughafen Linz sucht neuen Chef

Gerhard Kunesch geht im April 2018 nach 20 Jahren als Direktor des blue danube aiport linz in Pension. Daher suchen die Eigentümer des Flughafens - die Stadt Linz und das Land Oberösterreich - einen neuen Chef.

Der Posten wird im September öffentlich ausgeschrieben, berichten die „Oberösterreichischen Nachrichten“ (OÖN). Auf den neuen Chef wartet jedoch keine leichte Aufgabe: Die Zahl der Fluggäste ist seit Jahren im Sinkflug. So ging das Passagieraufkommen im vergangenen Jahr um 17,8% auf 435.468 zurück.

Im Linienverkehr reisten 311.000 – um fast 13% weniger. Der Charterverkehr verzeichnete mit knapp 122.000 Personen einen Rückgang um beinahe 28,8%. Als Gründe für die rückläufigen Zahlen gelten die politischen Unruhen und Terroranschläge in vielen Zielgebieten. Kunesch rechnet jedoch damit, dass die Talsohle 2018 durchschritten ist: „Ich möchte meinem Nachfolger einen Flughafen übergeben, mit dem es bergauf geht“, erklärte der 62-Jährige in den OÖN. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

DoN wird Gastronomiepartner für den Flughafen Linz
flughafen


Flughafen Linz meldet deutliches Wachstum im Jahr 2018
flughafen


Internationaler Flughafen in Budweis geht 2020 an den Start
flughafen