9 August 2017, 14:02   
News» Flug

Air France testet Virtual-Reality-Entertainment an Bord

Seit 1. August 2017 testet Air France ein neues Entertainment-System: Dank Virtual-Reality-Headsets tauchen die Fluggäste in die Welt von 3D- und 2D-Filmen und Serien ein, als ob sie sich in einem Kinosaal befänden.
Foto: Air France

Das neue System wird gemeinsam mit dem Startup „SkyLights“ eingeführt, den Air France im Sinne eines Open-Innovation-Ansatzes unterstützt, und derzeit auf den Flügen zwischen Paris-Charles de Gaulle und St. Martin in der Karibik angeboten. Für die Passagiere in der Business Class des Airbus A340 stehen vier Headsets mit rund 40 Filmen und Serien bereit, mit denen sie diese neue Form der In-Flight-Unterhaltung ausprobieren können.

Die Testphase soll Air France als Lernerfahrung dienen. Gleichzeitig stellt der Probelauf für den Entwickler SkyLights die Gelegenheit dar, sein Produkt weiterzuentwickeln und sich im Markt zu positionieren. Nach dem Ende der Testphase wird Air France entscheiden, ob das neue System in kommenden Monaten auch auf anderen Routen angeboten wird. (red)


tagsair france, entertainment, 3d, virtual reality, headsets, test, business class, unterhaltungssystem


Advertising


Autor:


Redaktion / tma online

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit fast 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er vornehmlich tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising