Skip to Content
Menü

USA: Umstrittenes Laptop-Verbot ist nun für alle Airlines aufgehoben

Die US-Regierung hat ihr Verbot zur Mitnahme von Laptops in Flugzeugen aus muslimischen Ländern endgültig zurückgezogen. Auch Passagiere von Saudi Arabian Airlines dürfen größere elektronische Geräte wieder im Handgepäck mit an Bord nehmen, teilte Washington am Montag mit.

Die Fluggesellschaft aus Saudi-Arabien war die letzte, für die das Verbot noch gegolten hatte, nachdem es zuvor unter anderem schon für Qatar Airways, Emirates, Etihad Airways und Turkish Airlines aufgehoben wurde. Im Gegenzug haben sich die Fluglinien und ihre Heimatflughäfen zu verstärkten Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet, die inzwischen auch auf allen europäischen Airports eingeführt werden.

Im März hatten die US-Behörden aus Sicherheitsgründen die Mitnahme größerer elektronischer Geräte wie Laptops im Handgepäck an Bord von neun Fluggesellschaften verboten - die meisten davon aus dem Nahen Osten. Es wurde befürchtet, dass in den Geräten Sprengsätze versteckt werden könnten. Passagiere mussten die Geräte vor dem Flug abgeben. Von einer zunächst in Erwägung gezogenen Ausweitung des Verbots sahen die Amerikaner im Juni ab. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines denkt an Ausweitung der Premium Economy
flug


Foto: LOT Polish Airlines

LOT fliegt künftig öfter nach Toronto, Los Angeles und Newark
flug


KLM fliegt im Sommer neu von Amsterdam nach Las Vegas
flug