16 Mai 2017, 10:31   
News» MICE

Stadt Wien ehrt Kongressveranstalter nach Rekordjahr

Rekord-Kennzahlen, eine weltweite Top-Platzierung, zwei Jahrestage und nicht zuletzt eine Kongress-Akquise gleich direkt bei der Veranstaltung: Die Stadt Wien hatte heuer gleich mehrfach Anlass, ihren Kongressveranstaltern zu danken.
Foto: Clemens G. Schildberger / www.atelierjanda.com

Tourismusdirektor Norbert Kettner, Landtagsabgeordnete Mag. Tanja Wehsely, Univ.-Prof. Mag. Dr. Robert Pirker und der Leiter des Vienna Convention Bureau, Christian Mutschlechner (v.l.n.r.)


Wiens Meeting-Industrie erreichte 2016 Bestwerte in allen relevanten Kennzahlen: Ihr Beitrag zur österreichweiten Wertschöpfung überschritt mit 1.072 Mio. EUR neuerlich die Milliarden-Grenze und mehr als 4.000 Kongresse und Firmenveranstaltungen brachten 1,7 Millionen Nächtigungen und damit ein All-Time-High für die Tagungsmetropole Wien. Dementsprechend gut war auch die Stimmung unter den rund 250 Wiener Kongressveranstaltern, die zur traditionellen Ehrung ins Rathaus gekommen waren.

Stellvertretend für alle nahm Univ.-Prof. Mag. Dr. Robert Pirker – Professor für Innere Medizin und Programm-Direktor für Lungenkrebs an der Universitätsklinik für Innere Medizin in Wien – die Auszeichnung entgegen. Ihm ist es zu verdanken, dass die 17. Weltkonferenz der International Association for the Study of Lung Cancer (IASLC) mit mehr als 6.000 Teilnehmern im Dezember 2016 nach Wien geholt werden konnte – und er stand der Konferenz auch als Präsident vor.

Lungenkrebs-Weltkonferenz 2022 wieder in Wien

Das Timing hätte dabei nicht besser sein können, denn gegen Ende seiner Dankesrede verkündete Pirker, dass die IASLC auch künftig der Kongress-Stadt Wien treu bleiben wird: 2022 wird die „World Conference against Lung Cancer“ neuerlich ins Messe Wien Exhibition & Congress Center kommen.

Zusätzlichen Grund für die feierliche Stimmung bot der Jahrestag zweier wesentlicher Akteure der Wiener Tagungsszene: Salwa Dallalah – die für Kongresse verantwortliche Direktorin der „Division of Conference & Document Services“ der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA) – nahm eine „Geburtstagstorte“ für 60 Jahre Konferenztätigkeit ihrer Organisation in Wien entgegen. Zu den selben Ehren kam das Austria Center Vienna, das als größtes Konferenzzentrum Österreichs nun schon seit 30 Jahren eine Vielzahl von Meetings jeder Größe beherbergt.

Wie stark Wiens Erfolg als Tagungsdestination mit internationalen Kongressen steht und fällt, zeigen die Zahlen: Ihr Anteil am gesamten Tagungsaufkommen 2016 betrug lediglich 18%, sie brachten allerdings mehr als die Hälfte aller Teilnehmer, drei Viertel der Nächtigungen und 80% der Wertschöpfung in diesem Segment. In der Anfang der Woche von der ICCA publizierten Zählung der weltweit abgehaltenen internationalen Kongresse 2016 nimmt Wien weltweit den zweiten Platz ein. (red) 


tagswien, stadt wien, ehrung, kongressveranstalter, lungenkrebs-weltkonferenz, wien tourismus, vienna convention bureau


Advertising


Autor:


Redaktion / tma online

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit fast 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er vornehmlich tma online.





Advertising


Meinungen

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.
Teilen Sie uns doch Ihre Meinung mit!

 Ihre Meinung zu diesem Artikel 

Bitte alle markierten(*) Pflichtfelder ausfüllen. Keine Sorge Ihre Email Adresse wird nicht für Spam verwendet oder veröffentlicht. Unsere Kommentare ermöglichen die Verwendung von Gravataren.