9 Mai 2017, 10:02   
News» Hotel » Nachhaltigkeit

AccorHotels: Verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln

Im Programm „PLANET 21“ fasst AccorHotels sein nachhaltiges Engagement in unterschiedlichen Bereichen zusammen. Im Jahr 2017 steht dabei der bewusste Umgang mit Lebensmitteln im Fokus der weltweiten Aktivitäten.
  • Foto: AccorHotels / Alexis Armanet
  • Foto: AccorHotels / Geier

So sollen beispielsweise bis 2020 mindestens 1.000 hoteleigene Gemüsegärten angelegt sein. Derzeit sind es rund 500 – von Bangkok bis Rom und von Sao Paulo bis Kinshasa. Ein weiteres „grünes“ Ziel im Rahmen der PLANET 21-Aktionen ist das Projekt „100 Hektar“. Allein im Stadtgebiet von Paris will AccorHotels Wände und Dächer in diesem Umfang bis 2020 begrünen, 33 Hektar davon dürfen Stadtgärten sein.

Weniger Lebensmittelabfälle in Hotelküchen

Bislang gehen 38 Hotels in 13 Ländern innovative Wege, um weniger Lebensmittelabfälle in ihren Küchen und Restaurants zu produzieren. Beispielsweise arbeitet das Pullman Dubai Creek City Centre mit einer ganz neuen Strategie: Die Mitarbeiter wiegen aus, wieviel sie wegwerfen, dokumentieren, was in den Müll kommt und an welcher Stelle des Verarbeitungsprozesses besonders viele Reste entstehen. Die daraus resultierende Analyse zeigte, wie sich von vornherein Abfälle deutlich reduzieren lassen. Nach nur einem Monat konnte das Hotel diese um 80% verringern.

Insgesamt 20 Hotels der Marken Novotel, ibis, ibis Styles und Mercure in Frankreich nutzen die „Too Good To Go“-App. Damit werden übrig gebliebene Speisen zum Schnäppchenpreis an Nachbarn und Touristen verkauft. In wenigen Monaten kamen so mehr als 1.000 Gerichte unter die Leute. Das Mercure Paris Boulogne experimentiert wiederum mit innovativen Gartenanbau-Techniken. Kultiviert werden Pflanzen, die auf Sand, Ton oder Steinwolle gedeihen oder sogar ganz ohne Erde wachsen. Mitte Juni soll erstmals geerntet werden.

Nützlingshotels und Bienenvölker in Österreich

Rund um den „PLANET 21 DAY“ am 22. April 2017 starteten auch in Österreich wieder zahlreiche Aktionen: Um ihre Sensibilität für Umwelt und Natur nachhaltig zu stärken, bekamen beispielsweise die Kinder der „Ätsch Schule“ durch die ibis Hotels Wiens die Möglichkeit, die City Farm Schönbrunn zu besuchen.

Jährlich unterstützen mehrere ibis Hotels durch Spenden diese soziale Einrichtung und leisten damit einen Beitrag zum Erhalt der Natur und zum Wissen über Lebensmittel. Am „Planet 21 DAY“ bastelten sie mit den Kindern trotz schlechten Wetters Nützlingshotels, jäteten Unkraut in den Beeten der Kinder und lernten mit ihnen Wissenswertes über Flora und Fauna.

Natur direkt in der Stadt gab es im Novotel Suites Wien City. Die Mitarbeiter waren dazu mit ihren Familien in den hauseigenen Bienenschaugarten eingeladen. Neben Vorträgen rund um das Thema gab es unter anderem auch Bienen zum Anfassen und Bienenprodukte zum Kosten und Ausprobieren. Aufgrund der Kälte hatten die Kinder auch die seltene Möglichkeit, die fleißigen Tiere mit eigens vorher hergestelltem Essen zu füttern. (red)


tagsaccor, accorhotels, planet 21, programm, nachhaltigkeit, lebensmittel, abfälle, bienen, aktionen, ibis hotels, novotel suites wien city


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising