19 April 2017, 11:17   
News» MICE

Österreicher betreiben das größte Konferenzzentrum Afrikas

Die Kora Hospitality GmbH mit Sitz in Bad Gastein hat einen langjährigen Management-Vertrag für das CIC Alger in Algerien unterzeichnet. Das Centre International des Congres ist das größte Konferenz- und Tagungszentrum in ganz Afrika.
  • Foto: CIC Alger / Alexander Gassauer
  • Foto: CIC Alger / Alexander Gassauer
  • Foto: CIC Alger / Alexander Gassauer

Entworfen von Italiens Stararchitekt Fabrizio Fabris, beherbergt das CIC Alger auf insgesamt 270.000 Quadratmetern ein Event-Zentrum mit 174 Tagungsräumen für zehn bis 3.800 Personen, ein Auditorium für bis zu 6.000 Personen, 17.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und zwölf Restaurants für bis zu 4.000 Personen.

Die hochmoderne technische Ausstattung beinhaltet Simultan-Übersetzungen in acht Sprachen mit 48 Kabinen, unlimitierte Audio- und Video-Möglichkeiten sowie vollausgestattete TV- und Radio-Studios. Im sogenannten „Back of House“ werden Speisen von internationalen Spitzenköchen für bis zu 18.000 Gäste pro Mahlzeit hergestellt. Ein Signature Restaurant im 3. Stock mit einem fantastischen Blick auf das Mittelmeer serviert Sterneküche-Qualität.

Die ersten erfolgreich abgewickelten Großereignisse waren die internationale Energiekonferenz mit dem anschließenden OPEC-Treffen und die Afrika Investment Konferenz mit mehreren Tausend Teilnehmern. „Wir werden das CIC Alger professionell nach internationalen Standards, jedoch mit einer österreichischen Willkommenskultur führen und damit neue Wege im Konferenz- und Tagungstourismus in Nordafrika gehen“, sagt Alexander Gassauer, Gründer und Geschäftsführer der Kora Hospitality GmbH. (red)


tagsalgier, algerien, cic alger, konferenzzentrum, afrika, kora hospitality, bad gastein


Advertising


Autor:


Redaktion / tma online

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit fast 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er vornehmlich tma online.





Advertising


Meinungen

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.
Teilen Sie uns doch Ihre Meinung mit!

 Ihre Meinung zu diesem Artikel 

Bitte alle markierten(*) Pflichtfelder ausfüllen. Keine Sorge Ihre Email Adresse wird nicht für Spam verwendet oder veröffentlicht. Unsere Kommentare ermöglichen die Verwendung von Gravataren.