Skip to Content
Menü

Deutliches Passagierplus für die Flughafen Wien Gruppe

Seit dem Jahresbeginn ist das Passagieraufkommen der Flughafen Wien Gruppe mit den Airports in Wien, Malta und Kosice um 8,7% auf 3,5 Mio. Reisende gestiegen. Auch der Flughafen Wien entwickelte sich mit einem Plus von 5,5% sehr gut, wie das Unternehmen mitteilt.

Am Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen demnach im Februar 2017 um 3,2% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres auf 1,39 Mio. Reisende . Die Zahl der Lokalpassagiere legte um 5,1% zu, während die Zahl der Transferpassagiere um 3% zurückging. Die Flugbewegungen sanken im Februar 2017 um 5,1% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bereinigt um den Schalttag im Vorjahr gingen die Flugbewegungen um 1,3% zurück. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien ein Minus von 1,7% im Vergleich zum Februar des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg im Februar 2017 um 3,3%, während Osteuropa ein Minus von 0,1% verzeichnete. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten stieg im Februar 2017 um 12,7%, jenes in den Nahen und Mittleren Osten um 16,9%. Nach Nordamerika ging das die Zahl der Passagiere um 21% zurück, Afrika entwickelte sich hingegen mit einem Plus von 22,9% positiv. Ein sehr starkes Passagierplus gab es im Februar 2017 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 25,2%. Auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 7,5%. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG

Flughafen Wien: Vorstand für weitere fünf Jahre bestätigt
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

24% mehr Passagiere: Flughafen Wien setzt Wachstum fort
flughafen


Foto: Robert Knotz

VIP-Service VIE: Reisen wie ein Staatsgast
flughafen