Skip to Content
Menü

SWISS setzt die Bombardier CS100 ab Wien und Graz ein

Ein gutes halbes Jahr nach dem Erstflug der Bombardier CS100 wird SWISS den neuen kanadischen Flugzeugtyp ab März 2017 auch auf den Verbindungen von Wien und Graz nach Zürich einsetzen.

Das Kurz- und Mittelstreckenflugzeug überzeugt durch eine hohe Zuverlässigkeit, großen Komfort, mehr Sitzfreiheit und zusätzlichen Platz für die Gepäckablage. Auch größere Fenster und eine erhebliche Lärmreduktion zeichnen die Maschine aus. Darüber hinaus ermöglichen die Flugzeuge durch ihren verminderten Treibstoffverbrauch und den reduzierten CO2- und Stickoxidausstoß einen ökologischen Quantensprung.

Alle 30 bestellten C Series sollen bis Ende 2018 eingeflottet werden. Aktuell gibt es allerdings Lieferverzögerungen, die laut Airline auf Produktionsengpässe beim Triebwerkhersteller zurückzuführen sind. Trotzdem wird die CS100 mit der Aufnahme einer weiteren täglichen Flugverbindung zwischen Wien und Zürich ab 1. März 2017 auch auf dieser Strecke eingesetzt.

Damit erhöht die Fluglinie die Flugfrequenz zwischen Österreichs Hauptstadt und dem heimatlichen Hub von montags bis freitags auf insgesamt fünf tägliche Verbindungen. Ab 27. März 2017 darf sich dann auch Graz auf den neuen Flugzeugtyp freuen: Mehrmals pro Woche können die Passagiere dann die Annehmlichkeiten der C Series auf dem Flug nach Zürich und zurück genießen. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Thai Airways

Thai Airways fliegt nun täglich von Wien nach Bangkok
flug


LOT: Bessere Flugzeiten zwischen Wien und Warschau
flug