Skip to Content
Menü

Bonjour Paris: 25hours Hotels erobern nun auch Frankreich

Die 25hours Hotel Company – derzeit mit acht Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten – eröffnet im Sommer 2018 ihr erstes Hotel außerhalb des deutschen Sprachraums und geht dabei gleich nach Paris.

Ein langfristiger Managementvertrag für das 25hours Hotel Terminus Nord in Paris ist bereits unterzeichnet. Das Hotel wurde vom asiatischen Investor Hua Kee erworben. Das thailändische Familienunternehmen besitzt und betreibt bereits seit Jahren erfolgreich mehrere Hotelimmobilien in Südostasien und Australien und investiert nun erstmals in Europa.

Das herrschaftliche Gebäude-Ensemble am Pariser Bahnhof Gare du Nord wurde in den 1860er-Jahren kurz nach der Eröffnung des Bahnhofs erbaut und wird derzeit noch als Mercure Hotel betrieben. Gastronomie und Einzelhandel auf Straßenebene bleiben auch nach dem Betreiberwechsel unverändert erhalten.

Renovierung bei laufendem Betrieb

Das Haus mit 236 Zimmern wird ab Frühling 2017 in zwei Etappen vom lokalen Architekturbüro Axel Schönert Architects komplett renoviert. Voraussichtlich im Sommer 2018 eröffnen die ersten 141 Zimmer und große Teile der öffentlichen Bereiche. Die Fertigstellung des kompletten Hotels mit Restaurant und Bar ist im Frühling 2019 geplant.

„Der etappenweise Umbau bei laufendem Betrieb ist natürlich eine Herausforderung. Wir haben allerdings bereits bei unserem Wiener Haus bewiesen, dass dabei durchaus auch kreative Pop-up-Konzepte entstehen können. Die Gäste werden auf jeden Fall ab dem ersten Tag ein rundes 25hours Erlebnis haben“, meint 25hours CEO Christoph Hoffmann.

Kaleidoskop an Geschichten

Für das Design des Pariser Hauses zeichnet die Augsburger Kreativen DREIMETA verantwortlich. Das Team ist eng befreundet mit 25hours und hat seit der Eröffnung des ersten Hauses in Hamburg 2003 bereits mehrere Projekte begleitet. In Paris arbeiten sie mit den französischen Kunstkuratoren und Geschichtenerzählern Visto Images zusammen.

Gemeinsam arbeiten die Teams an einem Kaleidoskop an Geschichten und Patenschaften rund um Paris, die nähere Hotelumgebung und das Kommen und Gehen am meistfrequentierten Bahnhof Europas. „Das Pariser 25hours Hotel wird bunt, romantisch und besonders vielfältig werden. Das Gebäude ist sehr verwinkelt und hat auf Anhieb einen besonderen Charme mit seinen vielen verborgenen Ecken und Nischen“, so Chief Brand Officer Bruno Marti.

25hours gestaltet unter dem Motto „Kennst du eins, kennst du keins“ jedes Hotel mit unterschiedlichen Designern und einzigartigem Stil. In den nächsten zwei Jahren stehen gleich fünf Eröffnungen in Zürich (2017), München (2017), Paris, Düsseldorf und Köln (2018) bevor. Im Herbst 2016 gab die 25hours Hotel Company ihre strategische Allianz mit AccorHotels bekannt und verfolgt nun mit Nachdruck auch Hotelprojekte rund um den Globus. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Deutsche Hotelkette Dormero kommt nach Wien und Linz
hotel


ARCOTEL erhält Zuschlag für Vier-Sterne-Hotel in Linz
hotel


Neues Projekt: Wiener Gewerbehaus wird Lifestyle-Hotel
hotel