Skip to Content
Menü

Aus Steigenberger Hotel Group wird „Deutsche Hospitality“

Für die Erschließung neuer internationaler Märkte ändert die Steigenberger Hotels AG ihre Markenarchitektur und bündelt die drei Hotelmarken künftig unter der neuen Dachmarke „Deutsche Hospitality“.

„Diese zwei Worte vereinen unsere deutschen Wurzeln mit einer internationalen Vision“, betont Puneet Chhatwal, CEO der Steigenberger Hotels AG: „Die neue Dachmarke soll ein entscheidender Hebel werden, um Dynamik zu entfalten, international zu expandieren und Innovationen voranzutreiben.“

„Deutsche Hospitality“ verstehe sich als „internationale, dynamische Markenfamilie“, die sich durch „Attribute wie Leidenschaft, Perfektion, Caring, Tradition und Vision“ auszeichne, so Chhatwal: „Sie positioniert sich nicht nur als exzellenter Gastgeber, sondern auch als attraktiver Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter rund um den Globus begeistert“.

Die Veränderungen betreffen allerdings nur den Außenauftritt der Hotelgruppe. Alle Gesellschaften – wie beispielsweise die Steigenberger Hotels AG, die IntercityHotel GmbH und die Jaz Hotel GmbH – behalten ihre eingetragenen Namen und auch ihre Gesellschafterstruktur.

Drei Marken mit insgesamt 116 Hotels

Unter dem Dach der „Deutschen Hospitality“ befinden sich insgesamt 116 Hotels in zwölf Ländern auf drei Kontinenten, von denen aktuell 20 im Bau oder in Planung sind. Sie verteilen sich auf drei Hotelmarken: „Steigenberger Hotels & Resorts“ mit 56 Standorten, „IntercityHotels“ mit 39 Häusern und „Jaz in the City“ mit derzeit einem Hotel in Amsterdam.

Die Marke „Steigenberger Hotels & Resorts“ steht für Luxus und Gastfreundschaft. Jüngst eröffneten das Steigenberger Hotel Köln sowie das Steigenberger Airport Hotel Istanbul in der Türkei. Noch iIn diesem Jahr folgen mit dem Steigenberger El Tahrir in Kairo und dem Steigenberger Alcazar in Sharm el- Sheikh (beide Ägypten) zwei Betriebe außerhalb Europas. Das erste Haus der jungen und urbanen Marke „Jaz in the City“ eröffnete Ende 2015 in Amsterdam. Das zweite wird im Frühjahr 2017 in Stuttgart folgen.

Die Häuser der Marke „IntercityHotel“ sind moderne Stadthotels der gehobenen Mittelklasse, die nur wenige Gehminuten von zentralen Verkehrsknotenpunkten entfernt liegen. Im Juli 2016 nahm in Salalah im Oman das erste IntercityHotel außerhalb Europas den Betrieb auf. In den kommenden Monaten stehen Neueröffnungen in Qingdao (China), Braunschweig und Duisburg bevor. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neue Markenarchitektur bei Best Western Hotels & Resorts
hotel


Wien-Margareten: MAXX by Steigenberger statt Falkensteiner
hotel


Deutsche Hospitality mit neuer Marke „MAXX by Steigenberger“
hotel